Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ost Wedekindplatz soll umgestaltet werden
Hannover Aus den Stadtteilen Ost Wedekindplatz soll umgestaltet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 06.01.2011
Die Zukunft des Platzes ist im Bezirksrat umstritten: Die SPD-Fraktion will mehr Raum für Fußgänger, für die CDU haben Parkplätze Priorität. Quelle: Philipp von Ditfurth

Einigkeit herrscht bei den Politikern darüber, dass am Wedekindplatz etwas geschehen muss. In der Frage allerdings, was nötig ist, um den Platz attraktiver und übersichtlicher zu gestalten, gehen die Meinungen auseinander. Während die SPD die Parksituation monierte und das Recht der Bürger auf Nutzung des Platzes in den Vordergrund stellte, betonte CDU-Fraktionsvorsitzender Lars Pohl, dass seine Fraktion zwar für die Umgestaltung des Platzes sei, keinesfalls aber die Menge der Parkplätze einschränken wolle.

Der Wedekindplatz ist seit dem Bau der U-Bahn in den Siebziger Jahren geteilt. In der Mitte verläuft die Wedekindstraße, zur Oststadt gehört der Teil, der zur Flüggestraße führt, und zur List das Halbrund, an das sich die Drostestraße sowie die Straße In der Steinriede anschließen. Die Herausforderung am Wedekindplatz ist es, die Kombination aus kleinen Läden und Cafés mit Außenbewirtschaftung und Durchgangsverkehr in Einklang zu bringen. Vor allem die Oststädter Seite des Wedekindplatzes wird häufig von Autos frequentiert.

Aber auch der Teil des kleinen Platzes, der zur List gehört, hat mit Autoverkehr zu kämpfen. Das liegt nicht nur daran, dass es dort sehr eng ist und so manches Auto auch falsch in das Halbrund einbiegt. Ärgernis ist für viele Anwohner vor allem das wilde Parken rund um den Baum in der Mitte des Wedekindplatzes. „Der Platz ist eigentlich zu klein, um allen Wünschen gerecht zu werden“, sagt Wilfried Lorenz.

Der CDU-Politiker schlägt nun einen erneuten Ortstermin vor. Ein erstes Treffen habe deutlich gemacht, dass es sehr unterschiedliche Meinungen zur Nutzung des Wedekindplatzes gebe. „Manche wollen ein ruhiges Areal, für manche hat Parkraum Priorität. Ich denke es ist wichtig, dass wir uns mit den Menschen vor Ort noch einmal unterhalten“, betont Lorenz.

Julia Pennigsdorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bezirksrat Misburg-Anderten lehnt den städtischen Entwurf zum Haushaltsplan ab. Stattdessen hat er eine lange Wunschliste mit Änderungsanträgen ergänzt.

Veronika Thomas 06.01.2011

Sein Herz schlägt für die List. Klaus Beck hat die prachtvollen Fassaden von vielen Häusern in der List gezeichnet.

06.01.2011

Am Mittwochmittag hat ein Kleinbagger im Heideviertel in Hannover eine Gasversorgungsleitung eines leerstehenden Einfamilienreihenhauses zerstört. Die umliegenden Häuser wurden vorsorglich evakuiert. Menschen sind nicht verletzt worden.

05.01.2011