Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Oststadt Diese Bau-Projekte können Sie besichtigen
Hannover Aus den Stadtteilen Oststadt Diese Bau-Projekte können Sie besichtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:15 23.06.2016
Unterschiedliche Wohnstile: Am Sonntag lädt die Firma Gundlach zur Besichtigung des Bauprojekts „VIER“ ein. Quelle: Christian Link
Anzeige
Hannover

Die Firma Gundlach hatte hier vier Architektenbüros beauftragt, um auf engstem Raum ganz unterschiedliche Wohnstile zu verwirklichen. Nach dem offiziellen Bauende des 47,3 Millionen Euro teuren Projekts im Februar dieses Jahres sind die meisten der 168 Miet- und Eigentumswohnungen bereits vergeben, nur noch wenige Gewerbefläche stehen leer.

Beim Tag der Architektur am Sonntag, 26. Juni, stellt Gundlach das Projekt am Rande des Pelikanviertels interessierten Besuchern vor. Drei kostenlose Führungen durch das kleine Quartier werden angeboten: um 11, 13 und 15 Uhr. Treffpunkt ist an der Ecke Günther-Wagner-Allee/Carl-Hornemann-Straße. Folgende Projekte werden ebenfalls gezeigt:

Wohnen am Yachthafen

Die Firma Gundlach war auch am Nordring 6 und 7 aktiv. Hier entstand eine neue Wohnanlage mit 60 Wohnungen in fünf Einzelgebäuden. „Als Quartier erlebbar wird das Ensemble trotz individueller Fassadengestaltung durch die Wahl des gemeinsam verwendeten und charakteristischen Werkstoffes Klinker“, heißt es in der Infobroschüre der Architektenkammer Niedersachsen (AKNDS). Drei Führungen beginnen am Sonntag an der Ecke Nordring/Werftstraße: um 11 Uhr (Architektur generalPLAN), um 12 Uhr (Freianlagen Lohaus Carl) und 13 Uhr (Architektur pfitzner moorkens).

Umgestaltung Kuppelsaal

Die Stadthalle mit ihrem Kuppelsaal wurde 1914 nach den Plänen von Paul Bonatz und Friedrich E. Scholer erbaut. Nach einem tief greifenden Umbau im Jahr 1961 wurde der Kuppelsaal nun erneut umgestaltet. Bemerkenswert sind dabei unter anderem das neue Lichtkonzept und die verbesserte Raumakustik. Welche Veränderungen der 6,1 Millionen Euro teure Umbau, der in diesem Januar abgeschlossen wurde, außerdem mit sich gebracht hat, wird am Sonntag bei drei Führungen um 11, 13 und 15 Uhr erläutert. Treffpunkt ist im Foyer des Kuppelsaals am Theodor-Heuss-Platz 1-3.

Beispielhaftes Wohnen

Nicht weit vom Laher Graben entfernt ist in diesem Monat ein neues Wohnhaus fertiggestellt worden, das individuell für eine fünfköpfige Familie konzipiert wurde. Von außen fallen vor allem die klaren Formen des strahlend weißen Wohngebäudes ins Auge. „Raumprägend im Inneren ist der großzügige Wohn-, Koch- und Essbereich mit einem zentralen zweigeschossigen Luftraum“, kommentiert die Architektenkammer. Was die Architekten Arne Freier, Stefan Höpfinger und Boris Steinweg hier entworfen haben, wird am Sonntag bei Führungen um 12 und 13 Uhr gezeigt. Treffpunkt ist vor dem Wohnhaus, Lahwiesen 8b.

Von Christian Link

Oststadt Public Viewing in der Oststadt - Die besten Orte zum Jubeln und Bangen

Gemeinsam die Tore bejubeln, Fähnchen schwenken und auf die Deutsche Elf anstoßen: In großer Runde macht es noch mehr Spaß, die Fußball-EM zu schauen als allein vor dem Fernseher. Wo sie in der Oststadt gemeinsam Spiele sehen können, lesen Sie hier.

18.06.2016
Oststadt Arbeiten starten vor Beschluss - Yorckstraße: Umbau spaltet Anlieger

Der Umbau der Yorckstraße mit fahrradfreundlicherem Pflaster ist jetzt beschlossene Sache - aber die Anwohnerschaft ist gespalten. Auch im Bezirksrat Mitte gab es spürbare Irritationen über das Verfahren.

Conrad von Meding 18.06.2016

In der Oststadt und in Burgdorf sind zwei Seniorinnen nur knapp einem Betrug entgangen. Am Freitag wurden sie jeweils von einer Frau angerufen, die sich als Verwandte mit Geldsorgen ausgab. Die Polizei rät zur Vorsicht.

05.06.2016
Anzeige