Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Frauen demonstrieren 
für Flüchtlinge

Oststadt/List Frauen demonstrieren 
für Flüchtlinge

Rund 50 Frauen sind am Freitagnachmittag mit Trommeln und lila Luftballons vom Weißekreuzplatz durch die Lister Meile gezogen. Der Protestmarsch unter dem Motto „Zusammen wachsen – Zusammenwachsen“ war der Auftakt zum internationalem Frauentag am kommenden Dienstag.

Voriger Artikel
Loft-Wohnung wird zum Kinosaal
Nächster Artikel
Transporter erfasst Jugendlichen und fährt davon

Rund 50 Frauen werben für das Zusammenwachsen.

Quelle: Michael Wallmüller

Hannover. Mitorganisatorin Brunhild Müller-Reiß sagte, in diesem Jahr gelte der Einsatz besonders den geflüchteten Frauen.

Unter anderem sammelten die Teilnehmerinnen Erfahrungen von Flüchtlingen und Migranten. Ziel sei, dass sich die Frauen mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen gemeinsam solidarisierten.

mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oststadt
Ein Spaziergang durch die Oststadt

Zwischen Mitte und List führt die Oststadt in Hannover ein wenig ein Schattendasein. Dabei gibt es in dem Viertel viel zu entdecken: Ein Streifzug zu den schönsten Plätzen des Stadtteils.

Oststadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Mitte, Calenberger Neustadt, Oststadt, Zoo
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.040 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Mitte (9.418 Einwohner), Calenberger Neustadt 6.556 (Einwohner), Oststadt (13.695 Einwohner), Zoo (4.371 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Geschichte: Der westliche Teil der Oststadt in Hannover ist durch den Wohnungsbau in den 1950er Jahren geprägt, nachdem der Teil im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde. In ihrem Entstehungszeitraum im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert war die Oststadt ein geschlossenes Siedlungsgebiet.