Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Oststadt Die besten Orte zum Jubeln und Bangen
Hannover Aus den Stadtteilen Oststadt Die besten Orte zum Jubeln und Bangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 18.06.2016
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Am 600 Fußball-Fans verfolgten das Spiel Deutschland-Ukraine im Biergarten Lister Turm. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Und wenn es wie bei dem Auftaktspiel von Jogi Löws Team am vergangenen Sonntag auch noch eine so spannende Partie mit einem 2:0-Sieg zu feiern gibt, ist die Stimmung beim Public Viewing besonders gut. Tausende Menschen waren in Hannover auf den Beinen, um den EM-Auftakt der deutschen Mannschaft zu verfolgen. In der ganzen Stadt gibt es zahlreiche Biergärten und Kneipen, die die EM übertragen.

Auch im Biergarten Lister Turm können rund 600 Fußballfans die Spiele der deutschen Mannschaft auf einer Großbildleinwand in großer Gesellschaft verfolgen. Am Waldrand der Eilenriede, umgeben von alten Bäumen, ist es besonders gemütlich. Am Sonntag kamen deshalb rund 500 Besucher in den Biergarten an der Walderseestraße 100, um Jérôme Boatengs Einsatz als unfreiwilliger Torhüter und das Blitztor von Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger zu bejubeln. Die Stimmung war gut, „auch wenn das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat“, sagt Inhaber Walter Tanke. „Die Vorfreude auf die nächsten Spiele ist groß.“

Das Spiel gegen Polen am heutigen Abend (Anpfiff ist in Paris um 21 Uhr) wird auch live übertragen. Tanke hofft, dass dann noch mehr Fußballfans in seinen Biergarten am Lister Turm kommen.

In den östlichen Stadtteilen gibt es unter anderem hier weitere Public Viewing:

Auszeit Friesenstraße 15, Oststadt

Leisewitzstübchen Leisewitzstraße 33, Zooviertel

Mephisto Anderter Straße 16-18, Misburg

Tiergartenschänke Tiergartenstraße 119, Kirchrode

Kleemanns Klingerstube Bussestraße 2, List

Oststädter Sportverein Carl-Loges-Straße 12, Bothfeld.

Von Isabell Rollenhagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Oststadt Arbeiten starten vor Beschluss - Yorckstraße: Umbau spaltet Anlieger

Der Umbau der Yorckstraße mit fahrradfreundlicherem Pflaster ist jetzt beschlossene Sache - aber die Anwohnerschaft ist gespalten. Auch im Bezirksrat Mitte gab es spürbare Irritationen über das Verfahren.

Conrad von Meding 18.06.2016

In der Oststadt und in Burgdorf sind zwei Seniorinnen nur knapp einem Betrug entgangen. Am Freitag wurden sie jeweils von einer Frau angerufen, die sich als Verwandte mit Geldsorgen ausgab. Die Polizei rät zur Vorsicht.

05.06.2016

Bei einer Auseinandersetzung am Weißekreuzplatz ist am Freitag ein Unbekannter mit einer Eisenstange auf einen 58 Jahre alten Mann losgegangen und hat diesen leicht verletzt. Das Opfer war zuvor einer Frau zu Hilfe geeilt, die von dem Täter unsittlich berührt worden war. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung gegen den Täter. 

03.06.2016