Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Die besten Orte zum Jubeln und Bangen

Public Viewing in der Oststadt Die besten Orte zum Jubeln und Bangen

Gemeinsam die Tore bejubeln, Fähnchen schwenken und auf die Deutsche Elf anstoßen: In großer Runde macht es noch mehr Spaß, die Fußball-EM zu schauen als allein vor dem Fernseher. Wo sie in der Oststadt gemeinsam Spiele sehen können, lesen Sie hier.

Voriger Artikel
Yorckstraße: Umbau spaltet Anlieger
Nächster Artikel
Diese Bau-Projekte können Sie besichtigen

Jubel, Trubel, Heiterkeit: Am 600 Fußball-Fans verfolgten das Spiel Deutschland-Ukraine im Biergarten Lister Turm.

Quelle: Samantha Franson

Hannover. Und wenn es wie bei dem Auftaktspiel von Jogi Löws Team am vergangenen Sonntag auch noch eine so spannende Partie mit einem 2:0-Sieg zu feiern gibt, ist die Stimmung beim Public Viewing besonders gut. Tausende Menschen waren in Hannover auf den Beinen, um den EM-Auftakt der deutschen Mannschaft zu verfolgen. In der ganzen Stadt gibt es zahlreiche Biergärten und Kneipen, die die EM übertragen.

Auch im Biergarten Lister Turm können rund 600 Fußballfans die Spiele der deutschen Mannschaft auf einer Großbildleinwand in großer Gesellschaft verfolgen. Am Waldrand der Eilenriede, umgeben von alten Bäumen, ist es besonders gemütlich. Am Sonntag kamen deshalb rund 500 Besucher in den Biergarten an der Walderseestraße 100, um Jérôme Boatengs Einsatz als unfreiwilliger Torhüter und das Blitztor von Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger zu bejubeln. Die Stimmung war gut, „auch wenn das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat“, sagt Inhaber Walter Tanke. „Die Vorfreude auf die nächsten Spiele ist groß.“

Das Spiel gegen Polen am heutigen Abend (Anpfiff ist in Paris um 21 Uhr) wird auch live übertragen. Tanke hofft, dass dann noch mehr Fußballfans in seinen Biergarten am Lister Turm kommen.

In den östlichen Stadtteilen gibt es unter anderem hier weitere Public Viewing:

Auszeit Friesenstraße 15, Oststadt

Leisewitzstübchen Leisewitzstraße 33, Zooviertel

Mephisto Anderter Straße 16-18, Misburg

Tiergartenschänke Tiergartenstraße 119, Kirchrode

Kleemanns Klingerstube Bussestraße 2, List

Oststädter Sportverein Carl-Loges-Straße 12, Bothfeld.

Von Isabell Rollenhagen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Oststadt
Ein Spaziergang durch die Oststadt

Zwischen Mitte und List führt die Oststadt in Hannover ein wenig ein Schattendasein. Dabei gibt es in dem Viertel viel zu entdecken: Ein Streifzug zu den schönsten Plätzen des Stadtteils.

Oststadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Mitte, 1. Stadtbezirk in Hannover
  • Stadtteile: Mitte, Calenberger Neustadt, Oststadt, Zoo
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.040 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Mitte (9.418 Einwohner), Calenberger Neustadt 6.556 (Einwohner), Oststadt (13.695 Einwohner), Zoo (4.371 Einwohner)
  • Bevölkerungsdichte : 3.167 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30159, 30161, 30167, 30169, 30175
  • Geschichte: Der westliche Teil der Oststadt in Hannover ist durch den Wohnungsbau in den 1950er Jahren geprägt, nachdem der Teil im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde. In ihrem Entstehungszeitraum im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert war die Oststadt ein geschlossenes Siedlungsgebiet.