Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Oststadt Vier Männer überfallen 16-Jährigen
Hannover Aus den Stadtteilen Oststadt Vier Männer überfallen 16-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 03.11.2016
Vier Männer haben in der Oststadt einen 16-Jährigen überfallen. Quelle: Symbolbild
Oststadt

Die Männer verlangten das Handy des Jugendlichen. Nachdem er der Aufforderung nachgekommen war, lief der 16-Jährige nach Hause und erstattete im Nachhinein Anzeige bei der Polizei.

Alle vier Tatverdächtigen sind etwa 18 Jahre alt. Der Haupttäter ist zirka 1,80 Meter groß, kräftig gebaut. Er wird als möglicherweise südländischer oder türkischer Herkunft beschrieben. Zur Tatzeit hatte er schwarze Haare, einen Dreitagebart und trug eine schwarze Jacke. Ein weiterer Räuber soll etwa 1,90 Meter groß und schlank sein. Er war blond, trug eine Brille und eine braune Winterjacke. Die beiden weiteren Männer hatten schwarze Haare.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0511) 109-2717 mit der Polizeiinspektion Ost in Verbindung zu setzen.

r.

Mit der Handykamera die neue Heimat erkunden, gemeinsam im Chor der Nationen singen oder zusammen einen Garten pflegen: Die Region Hannover fördert auch in diesem Jahr wieder mit einem Integrationsfonds die interkulturelle Arbeit von Vereinen und Organisationen.

14.10.2016

Der Künstler Gunther Demnig hat  verlegt in Hannover an neun Stationen insgesamt 27 jener Denkmale im Miniaturformat, die im Gehwegpflaster an NS-Opfer erinnern. Auch in der Oststadt sind neue hinzugekommen.

Simon Benne 08.10.2016

Der Künstler Gunther Demnig verlegt in Hannover an neun Stationen insgesamt 27 jener Denkmale im Miniaturformat, die im Gehwegpflaster an NS-Opfer erinnern. Mit stiller Routine passt der Künstler, der wie immer einen breitkrempigen Hut trägt, die Stolpersteine in eine Lücke im Gehweg ein. Dann klopft er sie mit dem Gummihammer im Mörtelbett fest.

Simon Benne 07.10.2016