Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bezirksrat fordert eine Grabstätte für Muslime

Ricklingen Bezirksrat fordert eine Grabstätte für Muslime

Die SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen sorgt sich um den barrierefreien Zugang zum Ricklinger Stadtfriedhof. Zudem soll die Stadt eine Grabstätte für Muslime einrichten, sagt der Bezirksrat.

Voriger Artikel
Kommt eine neue Route auf dem Maschsee?
Nächster Artikel
Weihnachtsparty in der Waldschlösschen-Baustelle

Die Stadt soll auf dem Ricklinger Stadtfriedhof eine Grabstätte für Muslime einrichten.

Quelle: Decker

Hannover. Seit über einem Jahr ist das Hauptportal immer freitags geschlossen, also an dem Wochentag, an dem die meisten Bestattungen stattfinden. „Das wird auch so bleiben“, sagte Stadtbezirksmanager Joachim Sievers in der jüngsten Bezirksratssatzung auf Anfrage der Sozialdemokraten.

Die Trauergäste sollen zu Fuß und nicht mit dem Auto vom Tor zur Kapelle gelangen. „Aber wie nehmen gehbehinderte Menschen an den Trauerfeiern teil?“, hakte SPD-Fraktionschefin Sophie Bergmann nach. Wer keinen eigenen Rollstuhl oder Rollator mitbringe, könne Geräte am Friedhof ausleihen, sagte Sievers. „Gehbehinderte Besucher können weiterhin über den Werkhof bis zur Kapelle vorfahren“, betonte er. Informationstafeln sollen demnächst am Eingang auf diese Möglichkeiten hinweisen. In der Vergangenheit waren an Freitagen mit Bestattungen zu viele Besucher-Pkw auf den nicht öffentlich freigegebenen Parkplätzen an der Kapelle abgestellt worden.

Grabstätte für Muslime

Die Stadt soll auf dem Ricklinger Stadtfriedhof eine Grabstätte für Muslime einrichten. Dieser Antrag, der auf Initiative des Ricklinger Integrationsbeirats zustande kam, verabschiedete der Bezirksrat einstimmig. Der Bedarf für Bestattungsmöglichkeiten nach islamischem Ritus ist da, befand der Bezirksrat. Ricklingen böte nach dem Stadtfriedhof Stöcken ein zweites muslimisches Gräberfeld in Hannover. Auf dem Stadtfriedhof Lahe gibt es ein Gräberfeld für Yeziden, eine buddhistische Urnengrababteilung befeindet sich auf dem Stadtfriedhof Seelhorst.

von Marcel Schwarzenberger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ricklingen
So schön ist Hannover-Ricklingen
Ricklingen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 9. Stadtbezirk von Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363), Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte: Im alten bäuerlichen Dorfkern liegt die Edelhofkapelle aus dem 14. Jahrhundert mit Glasmalereien von Charles Crodel (1960). Im Dreißigjährigen Krieg lagerte Tilly im Wrampenhof an der Düsternstraße. Das Dorf Ricklingen wurde 1913 in die damalige Stadt Linden und mit dieser 1920 in die Stadt Hannover eingemeindet.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.