Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ricklingen Bezirksrat will runden Tisch gegen den Müll
Hannover Aus den Stadtteilen Ricklingen Bezirksrat will runden Tisch gegen den Müll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 12.01.2017
Ein Ärgernis: Der Müllberg am Ossietzkyring ist nicht zu übersehen. Quelle: Marcel Schwarzenberger
Hannover

Es ist wirklich kein schöner Anblick dort im Mühlenberger Ossietzkyring. Ausgediente Möbel gammeln auf dem Platz vor sich hin. Anwohner schimpfen über Nachbarn, die ihren Müll liegen lassen oder Einkaufswagen bis zu ihren Häusern schieben - und dann einfach stehen lassen. „Wir haben das Gefühl, auf einer Müllkippe zu leben“, beklagte sich eine Mühlenbergerin in der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Ricklingen. Die Kommunalpolitiker wollen nun Abhilfe schaffen. Allerdings nicht nur in Mühlenberg.

Der großen Koalition aus SPD, Grünen und den drei Einzelvertretern im Bezirksrat reichte es jetzt. Sie forderten einen Runden Tisch für mehr Sauberkeit im Stadtbezirk. Und auch die Fraktionen von CDU und AfD stimmten zu.

Das neue Gremium soll von Bezirksbürgermeister Andreas Markurth einberufen werden. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Aha, Stadtverwaltung, Polizei, Schulen und Immobilienunternehmen - um auch die Wohnungseigentümer einzubinden - sollen an dem Runden Tisch teilnehmen. So bald wie möglich sollen dafür die Weichen gestellt werden.

mas

Die katholischen Christen in Hannovers Süden werden künftig von Laatzen aus betreut. Nachdem das Bistum Hildesheim bereits im Sommer die Neustrukturierung seines Seelsorgepersonals bekanntgegeben hatte, steht nun fest: Der Laatzener Thomas Berkefeld wird den neuen Pastoralbereich Süd leiten.

01.01.2017

Die Wedemärker Polizei hat in Abbensen eine Marihuana-Plantage mit rund 600 Pflanzen ausgehoben. Doch der mutmaßliche Drogenzüchter hatte offenbar noch eine weitere: Auch im hannoverschen Stadtteil Ricklingen fand die Polizei in einem Haus 300 Marihuanagewächse, die der 48-Jährige wohl gehegt hatte.

23.12.2016

Die Grundschule Mühlenberg braucht endlich neue Räume. Der Ausbau zur Ganztagsschule verlangt eine ausgebaute Mensa sowie neue Gruppenräume. Bis zu 10 Millionen Euro kann das laut vorläufiger Planung kosten - die Stadt hat das Geld vorerst nicht. Sie soll es aber mittelfristig einplanen, fordert der Bezirksrat.

22.12.2016