Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Markurth und Menge führen SPD-Listen an

Ricklingen Markurth und Menge führen SPD-Listen an

Die beiden SPD-Ortsvereine Ricklingen und Wettbergen-Mühlenberg haben jetzt ihre gemeinsamen Kandidaten für die Kommunalwahl am 11. September bestimmt. Bezirksbürgermeister Andreas Markurth ist wieder mit im Rennen.

Voriger Artikel
Waldschlösschen: Investor reicht Klage ein
Nächster Artikel
16-Jähriger von Auto erfasst

Kandidiert:
Bezirksbürgermeister Andreas Markurth.

Quelle: Körner (Archiv)

Ricklingen. Auf Platz eins der Bezirksratsliste steht Andreas Markurth, der seit 2006 Bezirksbürgermeister in Ricklingen ist. Die Fraktionsvorsitzende Sophie Bergmann stellt sich auf Platz zwei zur Wiederwahl. An dritter Stelle kandidiert Frank Weber, der von 1987 bis 2009 dem Bezirksrat angehörte. Weitere Kandidaten sind Angelika Walther, Friederike Masanke, Marlo Kratzke, Brigitte Hurtzig und Peter Kellner.

Zum Spitzenkandidaten für die Ratsversammlung wurde der Bezirks- und Ratsherr Jens Menge gewählt. Menge ist finanzpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. Platz zwei geht an Désirée Barnert, die jugendpolitische Sprecherin der Ratsfraktion. Weitere Kandidaten sind Andreas Markurth, Marlo Kratzke, Hans-Dieter Onnen und Gudrun Ahrens.

Die SPD-Ortsvereine sehen sich nach eigenen Worten mit einem „Mix aus erfahrenen und neuen Politikern“ für die Kommunalwahl gut aufgestellt. „Auch altersmäßig haben wir eine gelungene Mischung aus jüngeren und älteren Menschen erreicht“, sagen die beiden Vorsitzenden Sophie Bergmann (Ricklingen) und Frank Weber (Wettbergen-Mühlenberg).

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ricklingen
So schön ist Hannover-Ricklingen
Ricklingen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 9. Stadtbezirk von Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363), Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte: Im alten bäuerlichen Dorfkern liegt die Edelhofkapelle aus dem 14. Jahrhundert mit Glasmalereien von Charles Crodel (1960). Im Dreißigjährigen Krieg lagerte Tilly im Wrampenhof an der Düsternstraße. Das Dorf Ricklingen wurde 1913 in die damalige Stadt Linden und mit dieser 1920 in die Stadt Hannover eingemeindet.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.