Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ricklingen feiert Tag der Vereine

Rugby, Dudelsack und Bunker Ricklingen feiert Tag der Vereine

Gelungene Premiere: Der Tag der Ricklinger Vereine zeigte am vergangenen Wochenende die besondere Vielfalt der Angebote im Stadtteil.

Voriger Artikel
Neustart für das Fest am Butjerbrunnen
Nächster Artikel
"Oper auf dem Lande" fördert junge Talente

Gelungene Premiere: Der Tag der Ricklinger Vereine zeigt die besondere Vielfalt der Angebote

Quelle: Schwarzenberger

Hannover. Timo Cordes kommt aus Garbsen, ist Fan der Technikgeschichte und sammelt Sirenen. An diesem Tag steht er mit seiner jüngsten Errungenschaft vor dem Oberricklinger Bunker an der Torstenssonstraße. In der Kluft eines Katastrophenschutzhelfers führt er einen Lautsprecher-Einsatzwagen vor. In den Sechzigerjahren gab es davon bundesweit fast 400 Stück - der von Cordes ist der einzige noch originalgetreu erhaltene. „Der stand mal auf der Insel Borkum“, berichtet er. Wie viele andere Ricklinger Einrichtungen hat auch der Verein Vorbei e. V., der den Schutzbau als Museum verwaltet und dem Cordes angehört, seine Türen geöffnet. Rund 100 Besucher werden den im Zweiten Weltkrieg errichteten Bunker, der vor knapp 50 Jahren als Schutzanlage gegen potenzielle Luftangriffe aus dem Ostblock ausgebaut wurde, an diesem Tag besucht haben.

"Vielfalt in der Nähe"

„Vielfalt in der Nähe“ hat die Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine (ARV) ihren Tag der offenen Tür am vergangenen Sonntag genannt. „Wir wollen zeigen, was es alles an Vereinen im Stadtteil gibt“, sagt die ARV-Vorsitzende Anne Stache. Mehrere Großraumtaxis hat die Gemeinschaft angemietet, um Interessierte zu den einzelnen Standorten zu bringen. Zur Michaeliskirche zum Beispiel, wo Kantor Christian Gläsker den Gospelchor Good News und den Freundeskreis Musik in Michaelis präsentiert. Bekannte Melodien schweben durch das Gotteshaus. Gläsker spricht auch darüber, dass eine Orgel gut 600 000 Euro kostet - wegen all der Feinmechanik, der Handwerkskunst und dem präzisen Werk aus Registern und Pfeifen. Unter den Sängern ist auch Dietrich Raabe, Vorsitzender der Ricklinger Schützen, die am Vortag ihr Sommerfest stemmten.

"Jetzt suchen wir neue Mitglieder"

Der TuS Ricklingen öffnet seine Tennisanlage, und die TSV Saxonia macht Lust auf Bogenschießen. Nebenan bei Ricklingen 08 geschieht etwas völlig Neues: Feuerwehrmann Markus Haag, ein gelernter Dudelsackspieler, hat seine eigene Musiksparte bei 08 eröffnet - Pipes and Drums. Die Pfeife, also die schottische Variante mit Blasebalg, spielt er. Für den Trommelwirbel ist Kamil Nieswiec zuständig. Erst seit wenigen Wochen wird Musik aus den schottischen Highlands bei dem Ricklinger Club gespielt. „Jetzt suchen wir neue Mitglieder“, sagt Haag.

Vereine wünschen sich mehr externe Gäste

Vor dem Clubhaus übt Silvio Hahn vom Fanfarenzug mit Kindern auf Posaune, Trompete und Trommel. Es seien meist Besucher aus den eigenen Vereinsreihen, sagt Hahn. Mehr externe Gäste wären sicher schön gewesen. „Aber wir liegen etwas ab vom Schuss.“ Stache wird später sagen, dass die Taxis nicht so gut angenommen wurden wie geplant. Dass viele Ricklinger die Veranstaltungsorte in ihrem eigenen Viertel bevorzugt oder sich zu Fuß und mit Rad aufgemacht hätten. Und zum Mühlenholzweg, wo mehrere Sportclubs liegen, seien die großen Wagen wegen der Baustellen rund um die Göttinger Chaussee nicht gut hingekommen. Ricklingen 08 hat ein Rugbyspiel zwischen Kindern und Erwachsenen organisiert. Der elfjährige Maximilian hat mitgemacht. Nun steht er bei Hahn und probiert die Trommel. „Mal sehen, vielleicht ist das auch was für mich“, sagt er.

Karnevalisten, Blasorchester und Kleingärtner

Wer sich einlässt auf die Tour de Ricklingen, erlebt neben Sport und Musik auch Karnevalisten, lauscht den 60 Musikern vom Blasorchester ohne Geigen - nein, es ist wirklich keine Geige dabei -, kann sich Tipps von Kleingärtnern holen und am Stadtteilzentrum viele Vereine kennenlernen. Am Ende müssten es mindestens 500 Besucher gewesen sein, schätzt Anne Stache. Natürlich, mehr wären gut gewesen. „Aber es war ein Pilotprojekt.“ Die Idee aber, einen Rundkurs durch die hiesige Vereinslandschaft anzubieten, ist aufgegangen.

Von Marcel Schwarzenberger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ricklingen
So schön ist Hannover-Ricklingen
Ricklingen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 9. Stadtbezirk von Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363), Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte: Im alten bäuerlichen Dorfkern liegt die Edelhofkapelle aus dem 14. Jahrhundert mit Glasmalereien von Charles Crodel (1960). Im Dreißigjährigen Krieg lagerte Tilly im Wrampenhof an der Düsternstraße. Das Dorf Ricklingen wurde 1913 in die damalige Stadt Linden und mit dieser 1920 in die Stadt Hannover eingemeindet.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.