Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ricklingen Üstra lehnt neue Maschsee-Route ab
Hannover Aus den Stadtteilen Ricklingen Üstra lehnt neue Maschsee-Route ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 08.09.2016
Wegen zu hoher Kollisionsgefahr lehnt die Üstra eine neue Routenführung für ihre Maschseeflotte ab. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Das Gremium hatte sich eine Direktverbindung zwischen Ricklingen und der Südstadt gewünscht, damit insbesondere mobilitätseingeschränkte Personen und Familien mit Kleinkindern das Westufer besser erreichen können. Konkret fordert der Bezirksrat, dass die Schiffe auf ihrem Rundkurs den Maschsee zwischen dem Ostanleger Altenbekener Damm und dem gegenüberliegenden Westanleger Fährhaus überqueren.

Route wird bereits bedient

Die zuständige Üstra Reisen GmbH verweist den Bezirksrat jedoch auf die bereits stattfindenden Überfahrten. Für einen Fahrtpreis in Höhe von 4 Euro (ermäßigt 3 Euro) werde diese Route ja bereits schon bedient - allerdings eben nicht direkt, sondern mit Zwischenstopps. „Die Fahrtdauer vom Ostanleger zum Westanleger beträgt somit 28 Minuten und vom Westanleger zum Ostanleger 32 Minuten“, schreibt die Üstra.

Der Wunsch des Bezirksrats ist nach Ansicht des Verkehrsunternehmens aus mehreren Gründen nicht umsetzbar: Durch ein Überqueren des Maschsees werde das Risiko von Kollisionen mit Seglern und anderen Wassersportlern „erheblich steigen“. Bei einem Rundkurs mit neuer Routenführung müsste unter anderem die Ruderervorrangstrecke gekreuzt werden, argumentiert die Üstra.

Hohes Kollisionsrisiko

Außerdem sei die direkte Anfahrt nicht mit den Schiffsanlegemagneten auf der Backbordseite (Fahrtrichtung links) vereinbar. „Bei der vorgeschlagenen Routenführung müssten sowohl am Westanleger als auch am Ostanleger zwei 180-Grad-Drehungen zum Anlegen und Ablegen der Maschseeboote vorgenommen werden, die ebenfalls hohe Kollisionsrisiken mit sich bringen würden“, schreibt die Üstra. Ein zusätzlicher Anlegemagnet auf der Steuerbordseite würde ebenfalls nichts nützen, weil der Ostanleger wegen des in den See gebauten Pier 51 nur über Süden angefahren werden könne. Schiffe mit zwei Anlegemagneten würden zudem kaum noch ins Bootshaus passen.

Als letztes Argument führt die Üstra an, dass der leicht zu merkende Ein-Stunden-Takt bei einer Routenänderung nicht mehr einzuhalten sei. Gleichzeitig würde die „für die Fahrgäste transparente Linienführung eines Rundkurses verloren gehen“.

Von Christian Link

Ricklingen Neue Oberschulen im Süden und Westen - Dieser Schulstart ist geglückt

Klein, integriert und nah am Kind – wie arbeiten Hannovers neue Oberschulen im Süden und Westen? Der Versuch einer Annäherung.

04.09.2016

Der einstige Famila-Standort in Bornum wartet noch auf eine Neubelebung. Die SPD macht den Leerstand in der Sitzung des Bezirksrats Ricklingen am Donnerstag zum Thema.

01.09.2016

Die Gesundheitsbehörde warnt vor gefährlichen Blaualgen am Ricklinger See: In dem Großen Teich, an dem das Freibad liegt, sind erhöhte Blaualgenkonzentrationen festgestellt. Nicht betroffen sind die Freibecken des Vereins.

Conrad von Meding 30.08.2016
Anzeige