Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Bezirksrat bittet Sparkasse um Erhalt der Filiale

Sahlkamp Bezirksrat bittet Sparkasse um Erhalt der Filiale

In seiner jüngsten Sitzung hat der Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide eine Resolution verfasst, in der er den Bankvorstand um den vollständigen Erhalt der Zweigstelle an der Elmstraße bittet. Die Sparkasse plant, ihre Niederlassung iin einen reinen Selbstbedienungsstandort umzuwandeln.

Voriger Artikel
Eigentümer sagt zu: 113 Wohnungen werden saniert
Nächster Artikel
Kein Ersatz für Kahlschlag am Mittellandkanal

Wird zum SB-Standort reduziert: die Filiale im Sahlkamp in der Elmstraße 17a.

Quelle: Mario Moers (Archiv)

Hannover. Zuvor hatten schon unter anderem die Bezirksräte Mitte, Nord und Herrenhausen-Stöcken gegen die angekündigte Aufgabe von Sparkassen-Filialen in ihren Stadtbezirken protestiert - vergeblich.

Die Politiker aus Bothfeld-Vahrenheide dürfen sich daher keine großen Hoffnungen machen, dass ihr Appell beachtet wird. Die Filiale am Sahlkampmarkt ist aus Sicht der Sparkasse wirtschaftlich ebenso untragbar wie andere Niederlassungen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass ausgerechnet diese Niederlassung im Sanierungsgebiet Sahlkamp-Mitte liegt, das wegen seiner Strukturschwäche gerade mit öffentlichen Mitteln in Millionenhöhe gefördert wird. „Durch die Aufgabe der Filiale Elmstraße würden die nahe gelegenen Geschäfte negativ betroffen, was die Ziele aus dem Projekt Soziale Stadt konterkariert“, heißt es in der Resolution.

Jüngst hatte die Sparkasse dem Bezirksrat Mitte jedoch mitgeteilt, dass sie ihre soziale Verantwortung dem Optimierungsgedanken unterordnen will. „Standortlösungen, die betriebswirtschaftlich nicht vertretbar sind, kommen allerdings unter den verschärften Umfeldbedingungen für Finanzdienstleister nicht mehr infrage“, heißt es in der Stellungnahme.

cli

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sahlkamp
So schön ist Sahlkamp

Grau trifft bunt: In Sahlkamp vermischt sich das urbane Leben mit der Natur.

Sahlkamp in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.534
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.376 Einwohner), Sahlkamp (13.623 Einwohner), Vahrenheide (9.090 Einwohner), Isernhagen-Süd (2.729 Einwohner) und Lahe (1.716 Einwohner) (Stand 2011).
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30657, 30659
  • Markantes aus der Geschichte: Sahlkamp ist überwiegend geprägt durch in den 1950er und 1960er Jahren errichtete Einfamilienhäuser. Daneben gibt es an den Straßen Hägewiesen und General-Wever-Straße Hochhäuser aus den 1970er Jahren.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.