Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rock auf dem Sahlkampmarkt

Sahlkamp Rock auf dem Sahlkampmarkt

In der Reihe „Musik am Markt“ des Stadtteiltreffs Sahlkamp treten am Mittwoch, 13. Juli, ab 16 Uhr die Indierocker Polaroit auf der Steinbühne auf. Zwei Wochen darauf folgt das zweite Konzert, dieses Mal mit der Band Boulevard Nights. 

Voriger Artikel
15.795 Euro für den Kinderzirkus Sahlino
Nächster Artikel
Bürgerstiftung fördert Kinderzirkus

Die kostenlosen Konzerte führen die erfolgreiche Konzertreihe fort, die bereits im vergangenen Jahr viele Besucher auf den zentralen Marktplatz lockte.

Quelle: Archiv

Gleich zwei Rockkonzerte gibt es in diesem Monat auf dem Sahlkampmarkt. In der Reihe „Musik am Markt“ des Stadtteiltreffs Sahlkamp treten am Mittwoch, 13. Juli, ab 16 Uhr die Indierocker Polaroit auf der Steinbühne auf. Zwei Wochen darauf, am Mittwoch, 27. Juli, spielt die Gruppe Boulevard Nights ebenfalls ab 16 Uhr progressiven Rock.

Die kostenlosen Konzerte führen die erfolgreiche Konzertreihe fort, die bereits im vergangenen Jahr viele Besucher auf den zentralen Marktplatz lockte. „Es macht einfach Spaß, bei schönem Wetter gemeinsam Livemusik zu erleben“, sagt Hajo Arnds, Leiter der Stadtteilkulturarbeit, zu dem vom Gewerbeverein Sahlkamp-Mittendrin unterstützten Konzept.

mm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sahlkamp
So schön ist Sahlkamp

Grau trifft bunt: In Sahlkamp vermischt sich das urbane Leben mit der Natur.

Sahlkamp in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.534
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.376 Einwohner), Sahlkamp (13.623 Einwohner), Vahrenheide (9.090 Einwohner), Isernhagen-Süd (2.729 Einwohner) und Lahe (1.716 Einwohner) (Stand 2011).
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30657, 30659
  • Markantes aus der Geschichte: Sahlkamp ist überwiegend geprägt durch in den 1950er und 1960er Jahren errichtete Einfamilienhäuser. Daneben gibt es an den Straßen Hägewiesen und General-Wever-Straße Hochhäuser aus den 1970er Jahren.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.