Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtteilstiftung fördert soziale Projekte

Sahlkamp Stadtteilstiftung fördert soziale Projekte

2183,81 Euro Reinerlös hat die Stadtteilstiftung Sahlkamp bei der Stiftungslotterie im vergangenen Jahr gesammelt. Die im Niedersächsischen Glücksspielgesetz als „Kleine Lotterie“ umschriebene Aktion wurde gemeinsam mit der Stiftung St. Nathanael organisiert. Das Geld kommt drei Projekten zugute.

Voriger Artikel
Anwohner wünschen sich mehr Sicherheit im Stadtteil
Nächster Artikel
Weicht die Grundschule Tegelweg in den Aero-Club aus?

Setzen sich für soziale Projekte ein: Die Initiatoren und Engagierten der Stiftungslotterie.

Quelle: privat

Hannover. Jeweils 727,94 Euro gehen an die Kindergruppe Junges Gemüse der Internationalen StadtteilGärten Hannover (ISG) im Sahlkamp, an den Garten für Kids vom Verein Miteinander für ein schöneres Viertel (MVS) in Vahrenheide und an ein Kindermusikprojekt der Kirchengemeinde St. Nathanael in Bothfeld.

Unterstützt wurde die gemeinnützige Lotterie von Unternehmen und Einzelpersonen: Den Hauptpreis spendete die Wohnungsbaugesellschaft Hanova mit einem Möbelgutschein im Wert von 1000 Euro. Ulrike Hornig, die Inhaberin des Hotels Auszeit in Isernhagen, hat Gutscheine zur Verfügung gestellt, etwa für ein Hotelwochenende für zwei Personen.

Bei der Auslosung verkündete die Stadtteilstiftung gleichzeitig die Gewinnerin des neu ausgeschriebenen Preises Projekt des Jahres 2017: die IGS Vahrenheide-Sahlkamp mit ihrem Projekt Bildungseimer. Die Schüler verschönern Mülleimer an den Stadtbahnhaltestellen sowie Aha-Tonnen und verwandeln diese in sogenannte Bildungseimer - mit der künstlerischen Unterstützung von Yasemin Yilmaz. Dabei bringen sie Informationstafeln über oder neben den Tonnen an - mit Stadtteilinformationen, die die Schüler erarbeitet haben. So blühte zum Beispiel vor 100 Jahren an der Bahnhaltestelle Vahrenheider Markt noch die Heide. „Nein, die Bildung ist nicht im Eimer“, sagt die stellvertretende Schulleiterin Angelika Schoenheit bei der Entgegennahme des mit 4000 Euro dotierten Preises, „wir freuen uns auf dieses Projekt.“ Kerstin Tack, SPD-Bundestagsabgeordnete und Schirmfrau der Stadtteilstiftung, freut sich ebenfalls: „Das ist ein tolles Schulprojekt, wodurch nicht nur die künstlerische Begabung der Kinder gefördert wird, sondern das auch den Menschen in den Stadtteilen insgesamt zugutekommt.“

Von Mitte September bis Mitte Dezember wird es wieder Lose in vielen Läden im Stadtbezirk geben. „Dafür suchen wir noch weitere Firmen und Privatpersonen, die bereit sind, uns beim Losverkauf zu unterstützen“, sagt Afra Gamoori, Stiftungsratsvorsitzende. Interessierte können sich unter Telefon 60 69 88 02 oder per E-Mail an stadtteilstiftung@htp-tel.de melden.

lok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sahlkamp
So schön ist Sahlkamp

Grau trifft bunt: In Sahlkamp vermischt sich das urbane Leben mit der Natur.

Sahlkamp in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.534
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.376 Einwohner), Sahlkamp (13.623 Einwohner), Vahrenheide (9.090 Einwohner), Isernhagen-Süd (2.729 Einwohner) und Lahe (1.716 Einwohner) (Stand 2011).
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30657, 30659
  • Markantes aus der Geschichte: Sahlkamp ist überwiegend geprägt durch in den 1950er und 1960er Jahren errichtete Einfamilienhäuser. Daneben gibt es an den Straßen Hägewiesen und General-Wever-Straße Hochhäuser aus den 1970er Jahren.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.