Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Toiletten der Grundschule Hägewiesen seit fast 50 Jahren nicht saniert

Sahlkamp Toiletten der Grundschule Hägewiesen seit fast 50 Jahren nicht saniert

Die Toiletten der Grundschule Hägewiesen sind marode. „Aus den Abflüssen kommt solch ein Mief, dass es manchmal die Türen im Haus aufdrückt“, klagt der Schulleiter. Der Bezirksrat will das nach einem Ortstermin jetzt ändern. Investitionen sind auch an IGS Vahrenheide-Sahlkamp, IGS Bothfeld und dem Gymnasium Herschelschule geplant.

Voriger Artikel
Verwirrter Mann zündet Container an
Nächster Artikel
Stadteil-Bauernhof wächst um 440 Quadratmeter

Im Norden saniert, im Süden nicht: Die Toiletten der Grundschule Hägewiesen.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Sahlkamp. Der Norden schick, der Süden trostlos: Was in der Weltpolitik zuweilen traurige Realität ist, bildet sich exakt so in der Grundschule Hägewiesen ab. Die Toiletten im Nordtrakt sind mittlerweile modernisiert, doch im Südtrakt ist seit Erbauung der Schule vor fast 50 Jahren nichts ernsthaft passiert. Der Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide hat auf Antrag der SPD-Fraktion einstimmig beschlossen, dass jetzt endlich Geld für die Fortsetzung der Sanierung in den Haushalt eingestellt werden soll. „Schüler, Eltern und Lehrer erwarten eine schnellstmögliche Modernisierung auch der Sanitärräume im Süden“, sagt Fraktionschef Florian Spiegelhauer.

Über sämtliche Haushaltsanträge aus allen 52 Stadtteilen muss am Ende der Rat entscheiden - es gibt viele Begehrlichkeiten. Weil die Schule (aktuell: 356 Schüler) tendenziell wachsende Schülerzahlen habe, sieht der Bezirksrat in diesem Fall dringenden Bedarf. Schulleiter Christoph Gräger unterstützt das: „Auf neuen Toiletten sitzt es sich besser“, sagt er. Doch es geht nicht nur um Annehmlichkeiten. „Aus den Abflüssen kommt solch ein Mief, dass es manchmal die Türen im Haus aufdrückt“, sagt er. Eine Sanierung sei daher dringend erforderlich.

Der Bezirksrat hat Haushaltsanträge auch zu weiteren Schulthemen gestellt:

IGS Vahrenheide-Sahlkamp: Der eklatante Raummangel in der wachsenden IGS Vahrenheide-Sahlkamp war zuletzt mehrfach Thema in der Öffentlichkeit. Auf Antrag von Rot-Grün im Bezirksrat wurde die Stadt aufgefordert, endlich in Erweiterung und Sanierung zu inves­tieren. „Es ist nötig, insbesondere auch unter dem Aspekt der Inklusion“, sagte SPD-Politikerin Claudia Heinrich. Aus der CDU gab es Zustimmung: „Wir unterstützen heute alle Anträge zu Schulinvestitionen, weil die Themen wichtig sind“, sagte CDU-Mann Felix Blaschzyk.

IGS Bothfeld: Bereits für das jetzt ablaufende Jahr hatte der Bezirksrat Sanierungs- und Erweiterungsbedarf angemeldet - die Forderung wurde erneuert. Die Notwendigkeit wurde Mitgliedern und Besuchern des Bezirksrats vor Augen geführt, weil das Gremium in der IGS tagte. „Sie sehen ja den Modernisierungsbedarf“, sagte Spiegelhauer.

Grundschule Gartenheimstraße: Bereits in der Einwohnerfragestunde hatte ein Elternvertreter darauf hingewiesen, dass die Rasenflächen auf dem Schulhof der Grundschule in einem unhaltbaren Zustand seien. Weil Wasser nicht abfließt, seien sie nach Regen lange eine reine Schlammwüste. Der Bezirksrat forderte einmütig Abhilfe.

Gymnasium Herschelschule: Die Schule platze „schon jetzt aus allen Nähten, und die Schülerzahlen steigen“, sagte Elisabeth Generotzky (SPD) in der Sitzung. Durch eine Erweiterung könne die Schule von 3,5 Klassen pro Jahrgang (750 Schüler) auf eine Vierzügigkeit ausgerichtet werden - oder sogar noch mehr Schüler aufnehmen. Deswegen hat auch für diese Schule der Bezirksrat einstimmig beschlossen, dass die Stadt Geld investieren solle.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sahlkamp
So schön ist Sahlkamp

Grau trifft bunt: In Sahlkamp vermischt sich das urbane Leben mit der Natur.

Sahlkamp in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.534
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.376 Einwohner), Sahlkamp (13.623 Einwohner), Vahrenheide (9.090 Einwohner), Isernhagen-Süd (2.729 Einwohner) und Lahe (1.716 Einwohner) (Stand 2011).
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30657, 30659
  • Markantes aus der Geschichte: Sahlkamp ist überwiegend geprägt durch in den 1950er und 1960er Jahren errichtete Einfamilienhäuser. Daneben gibt es an den Straßen Hägewiesen und General-Wever-Straße Hochhäuser aus den 1970er Jahren.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.