Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelhorst Unbekannte verbiegen Warnschilder
Hannover Aus den Stadtteilen Seelhorst Unbekannte verbiegen Warnschilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 30.07.2016
Gefährlicher Vandalismus: Im Dunkeln ist die scharfe Kurve nur schwer zu erahnen. Quelle: privat
Anzeige
Hannover

Besonders im Dunkeln sind die reflektierenden Warnschilder in der Tempo-30-Zone wichtig, damit ortsunkundige Autofahrer rechtzeitig vor der scharfen Rechtskurve abbremsen können.

Die Täter waren nicht das erste Mal am Hohen Weg unterwegs. Anwohner Norbert Wertheim hat sich schon wiederholt über den Vandalismus geärgert: Er biegt die demolierten Schilder jedes Mal auf Neue zurück. Wieso die Unbekannten die Schilder ausgerechnet an dieser Stelle immer wieder beschädigen, kann er sich nicht erklären. „Das ist kein harmloser Schabernack“, sagt Wertheim.Wer die Markierungen vor der scharfen Kurve sabotiere, nehme auch Unfälle mit Verletzten billigend in Kauf.

Von Johanna Stein

Drei Räuber haben in der Freitagnacht einen 16-Jährigen von seinem Fahrrad getreten, ihn geschlagen und mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei setzte einen Polizeihubschrauber für die Fahndung ein und konnte zwei der drei Männer festnehmen. Nun wird der dritte gesucht.

29.05.2016

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag eine 18-Jährige und ihren 19 Jahre alten Komplizen an der Straße Am Schafbrinke (Seelhorst) festgenommen, die einer 79 Jahren alten Frau die Handtasche geraubt haben sollen.

23.03.2016

Die Polizei hat am Donnerstagabend einen 26 Jahren alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, auf einen 38-Jährigen an der Straße Döhrbruch (Seelhorst) mit einer Fleischgabel eingestochen und ihn somit schwer verletzt zu haben. Der Tatverdächtige wurde in Untersuchungshaft überführt.

18.03.2016
Anzeige