Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ahmadiyya läuft für Kinder und Jugendliche

Charity Walk in Stöcken Ahmadiyya läuft für Kinder und Jugendliche

Integration bedeutet aufeinander zuzugehen. Dass Integration auch im Laufschritt funktioniert, bewiesen am Wochenende die 103 Teilnehmer des Charity Walks in Stöcken.

Stöcken, Hannover 52.417647 9.661601
Google Map of 52.417647,9.661601
Stöcken, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Modernes Wohnen am Stöckener Markt

Bei der Vorbereitung auf den Lauf sind die Kinder manchmal auf Hilfe angewiesen.

Quelle: privat

Hannover. Bereits zum dritten Mal veranstaltete die muslimische Ahmadiyya-Muslim-Jamaat-Gemeinde in Kooperation mit dem Integrationsbeirat Herrenhausen-Stöcken und dem Sportverein MTV Herrenhausen den Wohltätigkeitslauf. 4000 Euro Spenden kamen dieses Mal zusammen. Über 2000 Euro freut sich der Verein Wertkost für Kinder, der sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen im Stadtbezirk eine gesunde Verpflegung ermöglicht. Weitere 500 Euro gingen an die Kinder-und Jugendarbeit des MTV und die Ahmadiyya-Hilfsorganisation „Humanity First“.

"Begrüße das Engagement in Stöcken sehr"

„Es liegt uns daran, aktiv bei der Integration mitzuhelfen“, erklärt Mitorganisator Khawaja Idrees den Hintergrund zu dem Lauf. Ahmadiyya-Gemeinden bemühen sich bundesweit, sich mit gemeinschaftlichen Projekten und Aktivitäten in das Leben in der jeweiligen Stadt einzubringen. In Hannovers Innenstadt findet neben dem Charity Walk etwa eine Müll-Reinigungsaktion nach der Silvesternacht statt. Oberbürgermeister Stefan Schostok unterstützt die Gemeinde, etwa indem er am Sonntag als Schirmherr den Spendenlauf besuchte. „Ich begrüße das Engagement der Ahmadiyya-Gemeinde in Stöcken sehr. Mit dem Charity Walk kommt die gelebte Integrationsarbeit in Stöcken im wahrsten Sinne noch weiter voran“, so Schostok.

Bei sonnigem Wetter waren dieses Mal mehr Läufer angetreten als im letzten Jahr. Der Integrationsbeirat des Bezirksrats und das Quartiersmanagement der Stadt halfen erneut, den Lauf der Gemeinde zu bewerben und zu unterstützen. Bundesweit fanden 2015 49 Charity Walks statt. „Wir werden in jedem Fall auch im nächsten Jahr weitermachen“, kündigt Idrees eine Fortsetzung in Stöcken an.

Von Mario Meors

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stöcken
Ein Streifzug durch Stöcken

Kommen Sie mit nach Stöcken: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile.

Stöcken in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Der berühmteste Einwohner Stöckens war wohl Cord Broyhan. Er erfand 1526 ein helles Bier. Das nach ihm benannte obergärige Broyhan-Bier verschaffte der Stadt Hannover einen beachtlichen wirtschaftlichen Aufschwung und eine bedeutende Stellung auf dem Gebiet der damaligen Braukunst. Aus der Sitte, das Broyhan-Bier zusammen mit Branntwein zu trinken, entstand die Lüttje Lage.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.