Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Corvinuskirche darf abgerissen werden

Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken Corvinuskirche darf abgerissen werden

Nach jahrelangem Streit darf die Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken die unter Denkmalschutz stehende Corvinuskirche abreißen. Wie die Landeskirche mitteilt, hat das Ministerium für Wissenschaft und Kultur dafür die Erlaubnis erteilt.

Voriger Artikel
Duo attackiert Polizisten nach Verfolgungsjagd
Nächster Artikel
Für diese Stadtbahn-Linien fahren heute Busse

Der Streit um die Corvinuskirche schwelt bereits seit Jahren. 

Quelle: HAZ/Archiv

Hannover. Zur Begründung hieß es, ein Erhalt und die Unterhaltung des Gebäudes seien für die Kirchengemeinde unzumutbar. Die Kirchengemeinde will nach dem Abriss an Stelle der Kirche ein neues Gemeindezentrum bauen, mit einem Gottesdienstraum und Gruppenräumen für die Gemeinde. Allerdings gebe es noch keine konkreten Planungen, betonte der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Marvin Kalberlah.

Im vergangenen Jahr hatten Landeskirche und Kirchengemeinde Pläne für den Einbau von Gemeinderäumen präsentiert. Die Kirche sollte erhalten, der Gottesdienstraum verkleinert werden. Der Streit um die Corvinuskirche schwelt bereits seit Jahren. 2011 hatte der Kirchenvorstand den Abriss beschlossen, dann erwirkten Erben des Architekten, dass die Kirche in die Liste für Kulturdenkmale aufgenommen wird - und damit der Abriss vorerst gestoppt wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stöcken
Ein Streifzug durch Stöcken

Kommen Sie mit nach Stöcken: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile.

Stöcken in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Der berühmteste Einwohner Stöckens war wohl Cord Broyhan. Er erfand 1526 ein helles Bier. Das nach ihm benannte obergärige Broyhan-Bier verschaffte der Stadt Hannover einen beachtlichen wirtschaftlichen Aufschwung und eine bedeutende Stellung auf dem Gebiet der damaligen Braukunst. Aus der Sitte, das Broyhan-Bier zusammen mit Branntwein zu trinken, entstand die Lüttje Lage.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.