Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Stöcken Drogenhändler geht der Polizei ins Netz
Hannover Aus den Stadtteilen Stöcken Drogenhändler geht der Polizei ins Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 29.06.2016
Symbolbild Quelle: Archiv
Hannover

Ein Hinweis der Polizei Gronau und umfangreiche Ermittlungen der Polizei führten zu einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Hannover, den die Polizisten am Dienstag vollstreckten. In der Wohnung des 31-jährigen Hannoveraners fanden sie, neben dem Rauschgift und dem Geld, Materialien zum Verpacken sowie Abwiegen von Drogen.

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Marihuana und Amphetaminen in nicht geringer Menge ermittelt. Der Tatverdächtige ist am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt worden, der Untersuchungshaftbefehl gegen ihn erließ.

r./mri

Bei einem Brand in Stöcken haben sich fünf Personen eine Rauchvergiftung zugezogen. Ursache war eine brennende Matratze im Kinderzimmer. Die 29 Jahre alte Mieterin mit ihren beiden Kindern (2 und 5 Jahre) sowie ein 23-jähriger Bekannter mit seinem Sohn (5) wurden in eine Klinik gebracht.

19.06.2016

Eine Outdoor-Plantage mit 87 Marihuana-Pflanzen haben Beamte der Polizeiinspektion West in Stöcken enttarnt. Nun wird gegen einen 38-jährigen Hannoveraner ermittelt, der bereits im Januar schon mal wegen Drogenbesitzes festgenommen worden war. Noch wurde der Verdächtige nicht gefunden.

08.06.2016

Dirk Busche hat den höchsten Berg Afrikas erklommen. Der Ausdauersportler hat viele Eindrücke mitgebracht und sagt: „Der Sonnenaufgang auf dem Gipfel war beeindruckend“.

03.06.2016