Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
26-Jährige schreit Einbrecher in die Flucht

Festnahme in Stöcken 26-Jährige schreit Einbrecher in die Flucht

Missglückter Einbruch am Dienstagabend in der Freudenthalstraße in Stöcken: Nachdem er die Tür eingetreten hatte, begegnete ein Einbrecher im Flur der erschrockenen Bewohnerin. Ihre Schreie schlugen den Mann in die Flucht und alarmierten einen Nachbarn. Kurz darauf kam es zur Festnahme .

Voriger Artikel
Abschied vom Leckerhaus
Nächster Artikel
Speisen unterm Spitzbogen

Nicht lange nach dem missglückten Einbruch konnte der mutmaßliche Täter festgenommen werden.

Quelle: Symbolbild

Hannover. Beamte des Polizeikommissariats Stöcken haben am Dienstagabend einen 33-Jährigen festgenommen, der kurz zuvor versucht haben soll, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses einzubrechen. Den Angaben zufolge klingelte der mutmaßliche Einbrecher zunächst an der Wohnungstür in der Freudenthalstraße. Als niemand reagierte, trat er die Tür ein. Im Wohnungsflur traf er dann jedoch auf die 26 Jahre alte Bewohnerin, die bei seinem Anblick zu schreien begann. Der Mann flüchtete gemeinsam mit einem Komplizen, der offenbar während des Einbruchsversuchs vor dem Wohnhaus gewartet hatte.

Pech für die Männer: Durch die Schreie der jungen Frau war einer der Nachbarn alarmiert worden, der eine zufällig vorbeifahrende Streifenwagenbesatzung auf den Vorfall aufmerksam machte. Die Beamten konnten den mutmaßlichen Einbrecher nach kurzer Verfolgung festnehmen. Dabei wehrte er sich, so dass eine 29 Jahre alte Beamtin leicht verletzt wurde. Sein Begleiter flüchtete in unbekannte Richtung. Bei einer anschließenden Durchsuchung stellten die Ermittler Einbruchswerkzeug bei dem 33-Jährigen sicher.

Nun muss er sich wegen versuchten Wohnungseinbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

nt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stöcken
Ein Streifzug durch Stöcken

Kommen Sie mit nach Stöcken: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile.

Stöcken in Zahlen
  • Stadtbezirk : Herrenhausen-Stöcken, 12. Stadtbezirk in Hannover 
  • Stadtteile: Burg, Herrenhausen, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen und Stöcken
  • Einwohner: Im Stadtbezirk ca. 34.664 Einwohner
  • Einwohner je Stadtteil: Burg (3.725), Herrenhausen (7.660), Ledeburg (5.797), Leinhausen (2.918), Marienwerder (2.461), Nordhafen (128) und Stöcken (11.975)
  • Bevölkerungsdichte : 1.641 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30419
  • Geschichte: Der berühmteste Einwohner Stöckens war wohl Cord Broyhan. Er erfand 1526 ein helles Bier. Das nach ihm benannte obergärige Broyhan-Bier verschaffte der Stadt Hannover einen beachtlichen wirtschaftlichen Aufschwung und eine bedeutende Stellung auf dem Gebiet der damaligen Braukunst. Aus der Sitte, das Broyhan-Bier zusammen mit Branntwein zu trinken, entstand die Lüttje Lage.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.