Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Stöcken Tankstellenräuber droht mit Schusswaffe
Hannover Aus den Stadtteilen Stöcken Tankstellenräuber droht mit Schusswaffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 03.07.2016
Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Tat. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Stöcken

Der Räuber soll die Tankstelle an der Alten Stöckener Straße gegen 19.30 Uhr betreten haben. Er war maskiert und bedrohte die Angestellte der Tankstelle mit einer Pistole. Nachdem diese ihm Geld ausgehändigt hatte, floh er zu Fuß in Richtung der Straße am Stöckener Bach. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Beamten suchen nun nach Zeugen der Tat. Der Mann soll 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen sein. Er wird als hager beschrieben, trug zur Tatzeit einen schwarzen Kapuzenpullover und eine Jeans und spricht akzentfrei deutsch. Zeugen melden sich unter (0511) 109-555.

naw

Beamte der Ermittlungseinheit Betäubungsmittel der Polizeiinspektion West haben am Dienstag die Wohnung eines 31-Jährigen im hannoverschen Stadtteil Stöcken durchsucht und hierbei knapp 1,5 Kilogramm Amphetamine, gut 500 Gramm Marihuana sowie rund 1.200 Euro beschlagnahmt.

29.06.2016

Bei einem Brand in Stöcken haben sich fünf Personen eine Rauchvergiftung zugezogen. Ursache war eine brennende Matratze im Kinderzimmer. Die 29 Jahre alte Mieterin mit ihren beiden Kindern (2 und 5 Jahre) sowie ein 23-jähriger Bekannter mit seinem Sohn (5) wurden in eine Klinik gebracht.

19.06.2016

Eine Outdoor-Plantage mit 87 Marihuana-Pflanzen haben Beamte der Polizeiinspektion West in Stöcken enttarnt. Nun wird gegen einen 38-jährigen Hannoveraner ermittelt, der bereits im Januar schon mal wegen Drogenbesitzes festgenommen worden war. Noch wurde der Verdächtige nicht gefunden.

08.06.2016
Anzeige