Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Stöcken Trickdiebe stehlen Seniorin 18.000 Euro
Hannover Aus den Stadtteilen Stöcken Trickdiebe stehlen Seniorin 18.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 03.05.2016
Von Tobias Morchner
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Den ersten Anruf erhielt die 88-Jährige am Sonntagabend. Es meldete sich ein angeblicher Kriminalkommissar Schwarze, der der Frau eine Geschichte über Einbrecher auftischte, denen er angeblich auf der Spur sei. Im Verlauf des Gesprächs kündigte er einen weiteren Anruf für den nächsten Tag an. Am Montag meldete sich telefonisch ein angeblicher Staatsanwalt Dr. Schneider. Er verwickelte die 88-Jährige in ein Gespräch, in dem er die Seniorin auch über ihre Vermögensverhältnisse ausfragte. Im weiteren Verlauf des Telefonats brachte der falsche Staatsanwalt die 88-Jährige dazu, 18 000 Euro in bar von ihrer Bank abzuheben und einem Boten, der am Nachmittag an ihrer Wohnung in der Letterstraße erschien, zu übergeben. Die Banknoten sollten angeblich auf ihre Echtheit hin überprüft werden.

Als der junge Mann, der das Geld abholte, mit dem Betrag wegrannte, wurde die 88-Jährige stutzig. Sie verständigte die Polizei. Die Ermittler suchen Zeugen, die verdächtige Personen am Haus der Seniorin bemerkt haben. Der Geldbote ist etwa 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hat kurze, dunkle Haare. Er trug blaue Jeans, eine dunkle, kurze Jacke mit Reißverschluss und Turnschuhe. Hinweise an die Kripo unter (05 11) 1 09 55 55.

Die Polizei warnt vor dem Hintergrund des aktuellen Falls erneut vor den verschiedenen Maschen der Betrüger. „Die Trickkiste ist groß und die Täter sind einfallsreich“, heißt es in einer Mitteilung. Bei derartigen Anrufen rät die Polizeidirektion dazu, umgehend die örtliche Dienststelle zu kontaktieren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sanierungskommission bespricht die Neugestaltung des Stöckener Markts und nimmt eine Urkunde entgegen. Zuerst aber wird das Freizeitheim neu gestaltet.

06.05.2016

Getarnt als Kriminalbeamter und Staatsanwalt - mit dieser Masche haben Trickbetrüger eine 88-Jährige Stöckenerin am Telefon motiviert, einen hohen Geldbetrag abzuheben und einem Kurier auszuhändigen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

03.05.2016
Stöcken Unternehmen als Integrationsbetrieb - Café Anna Blume startet am Friedhof Stöcken

Trainiert hat das Café-Team seit vier Wochen, am Sonnabend geht das Café Anna Blume am Stöckener Friedhof in den Normalbetrieb. Als eine der ersten Gastronomien in Hannover läuft das kleine Unternehmen als Integrationsbetrieb: Das Café beschäftigt Behinderte, die bisher Schwierigkeiten bei der Jobsuche hatten, regulär auf dem ersten Arbeitsmarkt.

30.04.2016
Anzeige