Volltextsuche über das Angebot:

14°/ 5° Regenschauer

Navigation:
Süd
Künstler zeigen ihre Werke
Über 40 Künstler öffnen am 31. Mai und 7. Juni ihre Arbeitsräume für Besucher, sieben davon in den südlichen Stadtteilen.

43 Kunstschaffende öffnen zum Atelierspaziergang am 31. Mai und 7. Juni ihre Arbeitsräume für Besucher, sieben davon in den südlichen Stadtteilen. Die Bandbreite der gezeigten Werke reicht von Gemälden, Zeichnungen, Grafiken, Fotografien, Rauminstallationen und Bildhauerei.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Südstadt und Bemerode
Übergemalte Hakenkreuz-Schmiererei in der Bleekstraße in Kirchrode.

Die Unbekannten, die am Wochenende fremdenfeindliche Parolen und rechtsradikale Symbole an zwei Flüchtlingsheime in Kirchrode und auf der Bult gesprüht haben, waren auch in der Südstadt und in Bemerode unterwegs.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anderten
Blick auf die Bauarbeiten: Kinder der Kita St. Martin (oben), stellvertretende Kita-Leiterin Regina Doil, Architekt Torsten Sielaff, Pastor Joachim Deutsch (unten, v. l.).Fotos: Surrey (3)

Die Kraftanstrengung ist geglückt: Die Kita der St.-Martin-Gemeinde kann umgebaut und erweitert werden. Den noch ausstehenden Fehlbetrag von 38 000 Euro hat die Gemeinde jetzt beisammen.

mehr
Südstadt
Südstadtfest 2012

Die Chancen für eine Neuauflage des Südstadtfestes stehen gut: Nach der Zwangspause im vergangenen Jahr will das Wirtschaftsforum Südstadt das zweitägige Familienfest wieder ausrichten.

mehr
Kronsberg

Der zentrale Verkehrsknotenpunkt am Kronsberg bleibt weiterhin ein Nadelöhr. Auch der anstehende Ausbau der Grundschule an der Feldbuschwende ist für die Stadt offenbar kein Anlass, einen zusätzlichen Anfahrtsweg von Norden einzurichten.

mehr
Flohmarkt in Döhren
Flohmarkt FzH Döhren-1 Monika Koenigsmann begutachtet eine Öllampe aus Messing Flohmarkt FzH Döhren-2 Siebziger Jahre Föhn Flohmarkt FzH Döhren-3 Karin Dodlmann verkauft gerne auf dem kleinen Stadtteilflohmarkt, den sie selber einen „Hausfrauenflohmarkt“ nennt, weil hier vor allem Damen aus den umliegenden Stadtteilen ihr Hab und Gut anbieten Flohmarkt FzH Döhren-4 „In Berlin auf dem Flohmarkt  würde soetwas ein Vielfaches kosten. Das ist ja unglaublich“, staunt Kundin Monika Koenigsman

Der Trödelmarkt im und um das Freizeitheim Döhren erfreut sich regelmäßig großer Beliebtheit. Der nächste Termin ist der 4. Juli.

mehr
Illegale Rodung
Mit dem Bagger gegen Büsche und Bäume: Die Arbeiten in der Kaiser-Wilhelm-Straße.Fotos: Behrens (2)

Ein Aprikosenbaum fiel zuerst, dann rissen die Bagger die Brombeeren aus dem Boden: Gleich mehrfach hat ein Grundstückseigentümer in Kirchrode an den vergangen beiden Tagen gegen die Baumschutzsatzung verstoßen.

mehr
Schwerer Unfall in Seelhorst
Foto: Ein Mitarbeiter des Verkehrsunfalldienstes untersucht den Unfallort.

Bei einem Verkehrsunfall in Seelhorst ist am Dienstag ein 77 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden, als er mit seinem Fahrrad von einem Auto auf dem Hohen Weg erfasst wurde. 

mehr
Döhren
Foto: Die Landwehrstraße ist eine von sechs Straßen, die die Stadt in Döhren auf Vordermann bringen will.

Bei der Sanierung der Straßen hat der Bezirksrat das letzte Wort. Die von der Stadt für bislang fünf Straßen – ohne die neu ins Programm aufgenommene Wolfstraße – geschätzten Kosten betragen insgesamt 2,6 Millionen Euro.

mehr
Historischer Rundgang
Joachim Grätz zeigt auf seiner Tour durch die Südstadt auch alte Fotos.

Bauern, Bürger und Beamte – ein Rundgang des Vereins Stattreisen durch den Norden der Südstadt führt zu Orten und Gebäuden mit Geschichte, darunter die Stadtbibliothek, die Eisfabrik und die Wilhelm-Raabe-Schule.

mehr
Anderten/Bemerode
Auf der Grenze von Anderten und Bemerode wollen die Stadtwerke einen Windpark anlegen (Grafik links). Dort sollen zwei Rotoren aufgestellt werden.

Stadtwerke wollen zwei Rotoren auf der Grenze zwischen Anderten und Bemerode aufstellen, die rechnerisch rund 6000 Haushaltre mit Strom versorgen sollen. Der Betrieb soll nachts jedoch eingeschränkt werden, um Fledermäuse nicht zu gefährden und Anwohner nicht zu stören.

mehr
Gedenken an Bücherverbrennung
Foto: Zehntklässler errichten am Maschsee an die Bücherverbrennung 1933.

Zehntklässler der Käthe-Kollwitz-Schule erinnern mit einer Gedenkfeier an die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933. Damals verbrannten nationalsozialistische Studenten auf dem Gelände, auf dem sich heute der Maschsee befindet, Bücher von Schriftstellern wie Erich Kästner, Heinrich Heine oder Bertolt Brecht.

mehr
So schön ist die Südstadt in Hannover
Region Hannover
So schön ist Hannover-Kirchrode