Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd 24-Jährige bei Unfall in der Südstadt verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen Süd 24-Jährige bei Unfall in der Südstadt verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 29.06.2015
Anzeige
Hannover

16.000 Euro Schaden und eine Verletzte: Das ist die Bilanz des Unfalls, zu dem der Verkehrsunfalldienst Hannover aufgrund unterschiedlicher Aussagen dringend Zeugen sucht.

Nach bisherigen Ermittlungen war die 24-Jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer mit ihrem Toyota auf dem Rudolf-von-Bennigsen-Ufer - vom Kurt-Schwitters-Platz kommend - in Richtung Döhren unterwegs gewesen.
 

Etwa in Höhe des NDR-Funkhauses prallte sie mit ihrem Fahrzeug in den plötzlich quer auf der Fahrbahn befindlichen BMW eines 23-Jährigen - in seinem Wagen befanden sich außerdem noch zwei 18 Jahre alte Mitfahrer. Ein 32-Jähriger in einem in gleicher Richtung folgenden Opel - in seinem Wagen saßen noch zwei 24 und 31 Jahre alte Frauen sowie ein 39-Jähriger - fuhr anschließend auf den Toyota. Unterschiedliche Aussagen gibt es über das Fahrmanöver des BMW-Fahrers, das offenbar die Kollision ausgelöst hatte.

Hier gehen die Angaben vom Anfahren vom Fahrbahnrand, über ein beabsichtigtes Wendemanöver bis hin zu einem Zurücksetzen aus dem stadteinwärts führenden Fahrstreifen.

Wer hierzu Angaben machen kann, setzt sich bitte mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter Telefon 0511 109-1888 in Verbindung.

ots/kon

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf frischer Tat ertappt hat die Polizei Hannover einen Einbrecher in der Südstadt. Der Mann war in der Nacht zu Donnerstag in einen Tabakladen an der Marienstraße eingebrochen. Die alarmierte Polizei fasste den geständigen Täter samt Beute an der Kirchwender Straße.

25.06.2015

Die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover baut das Dachgeschoss eines markanten Gebäuderiegels an der Hildesheimer Straße zu Wohnraum um. In zwei Jahren könnten im Hinterhof 50 weitere Wohnungen in einem Neubau dazukommen. Weil damit rund 150 Parkplätze verloren gingen, denkt das Wohnungsbauunternehmen auch über den Bau einer Tiefgarage mit rund 300 Stellplätzen nach.

Margret Jans-Lottmann 27.06.2015

Die Grundschule Feldbuschwende leidet unter Platzmangel, Schüler werden zeitweise in Containern auf dem Schulhof unterrichtet. Um die Raumnot zu beheben, will die Stadt das Gebäude für 2,8 Millionen Euro um einen Anbau erweitern. Allerdings muss die Schule sich noch einige Zeit gedulden: Das neue Gebäude wird voraussichtlich erst 2017 fertig sein.

27.06.2015
Anzeige