Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd 77-jähriger Radfahrer nach Unfall gestorben
Hannover Aus den Stadtteilen Süd 77-jähriger Radfahrer nach Unfall gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 29.05.2015
Nach einem Unfall in Seelhorst ist ein 77-jähriger Fahrradfahrer in einer Klinik verstorben. Quelle: Elsner
Hannover

Ein 77 Jahre alter Radfahrer, der in der vergangenen Woche in Seelhorst von einem Auto angefahren wurde, ist tot. Er starb am Freitag in einer Klinik an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen. Am Dienstag vergangener Woche war er gegen 9.20 Uhr an der Straße Hoher Weg unterwegs, als ihn der Fahrer eines Toyota übersah und beim Abbiegen mit seinem Auto erfasste. Der 77-Jährige stürzte daraufhin und erlitt lebensbedrohliche Verletzungen am Kopf.

jki

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Süd Beeinträchtigte packen mit an - Von Rennrad bis Tandem - repariert wird alles

Die Hannoverschen Werkstätten bieten Menschen mit körperlichen, geistigen und psychischen Behinderungen einen Arbeitsplatz. Nun hat die soziale Einrichtung in Döhren ihre erste Fahrradwerkstatt im Stadtgebiet von Hannover eröffnet.

31.05.2015

Die Nazi-Symbole und ausländerfeindlichen Parolen, die Rechtsradikale am Wochenende an zwei Flüchtlingswohnheime und darüber hinaus an Mauern, eine Schule und Bauzäune gesprüht hatten, sind inzwischen aus dem Stadtbild wieder verschwunden.

Tobias Morchner 27.05.2015

43 Kunstschaffende öffnen zum Atelierspaziergang am 31. Mai und 7. Juni ihre Arbeitsräume für Besucher, sieben davon in den südlichen Stadtteilen. Die Bandbreite der gezeigten Werke reicht von Gemälden, Zeichnungen, Grafiken, Fotografien, Rauminstallationen und Bildhauerei.

Margret Jans-Lottmann 27.05.2015