Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Hot-Dog-Stand am Maschsee verwüstet

Polizei sucht Täter Hot-Dog-Stand am Maschsee verwüstet

Den Abschluss des Maschseefests hatte sich Hot-Dog-Verkäufer Thomas Kopp anders vorgestellt: In der Nacht zu Montag zerrten Unbekannte seinen Würstchenstand in eine dunkle Ecke, zerschlugen den Glastresen und die Werbeschilder und stahlen die technischen Geräte. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Voriger Artikel
Zweiter Briefkasten an der Post-Agentur soll bald stehen
Nächster Artikel
Zehnjährige auf Hildesheimer Straße von Auto erfasst

Thomas Kopp ist fassungslos.

Quelle: Insa Catherine Hagemann

Hannover. Besitzer Kopp ist jedoch weniger über den finanziellen Verlust schockiert als über die offenbar sinnlose Zerstörungswut der Täter. „Als ich den völlig ramponierten Stand gestern Morgen gefunden habe, bin ich in Tränen ausgebrochen. Wer tut denn so etwas?“, fragt Kopp. Erst im Mai hatte er sich den kleinen Stand zugelegt, der vorne auf einem Fahrrad montiert ist. „Es ist ein Schmuckstück, im Stil original dänischer Pølser-Fahrräder“, erklärt er.

Sogar die Polizisten, die den Schaden aufnahmen, seien entsetzt gewesen. „Da haben keine Betrunkenen über die Stränge geschlagen. Die Täter haben Werkzeug benutzt, um die Heizung für das Wasserbad auszubauen, in dem die Würstchen liegen“, ist sich Kopp sicher. Zuvor hatten sie das abgeschlossene und 160 Kilogramm schwere Fahrrad in die Büsche neben der Temple Bar am Südufer gezerrt. Da auf dem Gelände kein Sicherheitsdienst eingesetzt wird, wurde der Schaden erst am Morgen entdeckt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Diebstahl.

Michael Soboll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Süd
So schön ist die Südstadt in Hannover
Region Hannover
So schön ist Hannover-Kirchrode