20°/ 14° wolkig

Navigation:
Katze stirbt bei Küchenbrand
Mehr aus Süd

Südstadt Katze stirbt bei Küchenbrand

Ein eingeschalteter Herd hat am Donnerstagmorgen einen Küchenbrand in einer Wohnung in der Südstadt ausgelöst. Verletzte gab es nicht, eine Katze starb bei dem Feuer.

Voriger Artikel
Unbekannte rauben 30-Jährigen aus
Nächster Artikel
Hannovers hellster Zebrastreifen

Bult. Gegen 6 Uhr bemerkte ein 27-jähriger Nachbar Rauch aus der Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Straße Altenbekener Damm steigen. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen.

Die Ursache für das Feuer war schnell geklärt: Die 34-jährige Mieterin der Wohnung hatte das Haus noch vor dem Brand verlassen und vergessen den Herd auszuschalten. Durch die dadurch entstandene Überhitzung entzündete sich ein in der Nähe stehender Toaster.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist die Wohnung derzeit nicht betretbar.

Verletzt wurde niemand, allerdings starb die Katze der 34-Jährigen bei dem Feuer. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.

aam

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Alt-Laatzen
Der Küchenbrand konnte schnell gelöscht werden.

Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus hat ein 45-jähriger Helfer am Sonntagabend eine Rauchvergiftung erlitten. Vorsorglich untersucht wurden außerdem drei Kinder, die sich in der Wohnung aufhielten, und ihre Mutter.

mehr
Anzeige
So schön ist die Südstadt in Hannover

Region Hannover

So schön ist Hannover-Kirchrode