Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Radfahrer verursacht Unfall und flüchtet
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Radfahrer verursacht Unfall und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 28.07.2011
Eine Polizistin schreibt sich Notizen am Einsatzort auf (Symbolfoto). Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)
Anzeige
Südstadt

Ein Radfahrer ist am Sonnabend gegen 10.40 Uhr mit seinem hellblauen Herrenfahrrad auf dem Radweg der Marienstraße (Südstadt) in die falsche Richtung - vom Braunschweiger Platz in Richtung Innenstadt - gefahren. Unmittelbar hinter der Eisenbahnunterführung stieß er mit einem entgegenkommenden 62-jährigen Radler zusammen, der den Radweg ordnungsgemäß benutzte. Beide sind dabei gestürzt. Die 60-jährige Ehefrau des Mannes konnte nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls.

Das Paar zog sich bei dem Unfall Prellungen und Abschürfungen zu. Als der 62-Jährige die Polizei verständigen wollte, setzte der Unbekannte einfach seinen Weg in Richtung Aral-Tankstelle fort.

Der gesuchte Radler ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat kurze dunkle Haare, eine Zahnlücke (rechts) und wirkte ungepflegt. Er war mit einer blauen Jeans und einer dunklen Jacke bekleidet, trug weiße Turnschuhe und rauchte.

Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109-1888 entgegen.

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Ziffern- und Buchstabenfolge, die bei einem Diebstahl nützlich sein kann: Anfang August können Fahrradfahrer ihre Räder bei der Polizei in Bemerode codieren lassen – und sich damit für den Fall eines Diebstahls rüsten.

22.07.2011

Über den Pandabären wissen wir offengestanden wenig. Kein Name und kein Alter ist bekannt, nur das Herkunftsland China scheint verbürgt. Zum Hund, der genauso aussieht, ein Elo seines Zeichens, haben wir einiges mehr zu sagen.

Michael Zgoll 22.07.2011
Süd U-Bahn-Station Geibelstraße - Laserangriff auf Stadtbahnfahrer in Hannover

Angriff mit dem Laserstrahl: In der U-Bahn-Station Geibelstraße ist am Mittwoch ein Stadtbahnfahrer schwer an den Augen verletzt worden. Die Polizei vermutet eine Gruppe Jugendlicher hinter dem Angriff – und wertet derzeit Videomaterial aus.

22.07.2011
Anzeige