Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Radfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Südstadt Radfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Ein Radfahrer ist am Sonnabend in der Südstadt mit einem anderen Radfahrer kollidiert, hat dabei ihn und seine hinter ihm fahrende Frau verletzt und ist anschließend geflüchtet.

Voriger Artikel
Bemeroder Polizei codiert Fahrräder
Nächster Artikel
Polizeihund „Rommel“ stellt Täter in Müllcontainer

Eine Polizistin schreibt sich Notizen am Einsatzort auf (Symbolfoto).

Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)

Südstadt. Ein Radfahrer ist am Sonnabend gegen 10.40 Uhr mit seinem hellblauen Herrenfahrrad auf dem Radweg der Marienstraße (Südstadt) in die falsche Richtung - vom Braunschweiger Platz in Richtung Innenstadt - gefahren. Unmittelbar hinter der Eisenbahnunterführung stieß er mit einem entgegenkommenden 62-jährigen Radler zusammen, der den Radweg ordnungsgemäß benutzte. Beide sind dabei gestürzt. Die 60-jährige Ehefrau des Mannes konnte nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls.

Das Paar zog sich bei dem Unfall Prellungen und Abschürfungen zu. Als der 62-Jährige die Polizei verständigen wollte, setzte der Unbekannte einfach seinen Weg in Richtung Aral-Tankstelle fort.

Der gesuchte Radler ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hat kurze dunkle Haare, eine Zahnlücke (rechts) und wirkte ungepflegt. Er war mit einer blauen Jeans und einer dunklen Jacke bekleidet, trug weiße Turnschuhe und rauchte.

Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109-1888 entgegen.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Süd
So schön ist die Südstadt in Hannover
Region Hannover
So schön ist Hannover-Kirchrode