Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Stephansplatz in Hannover ist jetzt offiziell eröffnet

Südstadt Stephansplatz in Hannover ist jetzt offiziell eröffnet

In der Südstadt in Hannover ist gestern der neu gestaltete nördliche Teil des Stephansplatzes offiziell eröffnet worden. Zugleich wurde ein weiterer „offener Bücherschrank“ eingeweiht.

stephansplatz, hannover 52.361153 9.754329
Google Map of 52.361153,9.754329
stephansplatz, hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Kuchendiebe in Hannover sind Einbrecher

Präsentieren den Bücherschrank auf dem neuen Stephansplatz: Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil (links) und Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne.

Quelle: Insa Catherine Hagemann

Acht Monate haben die Umbauarbeiten am heimlichen Zentrum des zweitgrößten Stadtteils Hannovers gedauert. Nach Ansicht aller Beteiligten an der gestrigen Eröffnung haben sich die Mühen aber gelohnt. Die einstige Querstraße vor dem Café Högers ist jetzt von Autos befreit, die Grünanlagen sind neu sortiert, der Parkplatz ist verschönert worden. Auch wurden die Übergänge zum Platz verbessert, die Beleuchtung erneuert und zusätzliche Sitzmöglichkeiten sowie Fahrradbügel aufgestellt. „Der umgestaltete Platz bereichert die ohnehin schon sehr attraktive Südstadt um ein weiteres Stück Lebensqualität“, sagte Oberbürgermeister Stephan Weil. Etwa 550.000 Euro hat die Stadt investiert, Bürger durften in zwei Beteiligungsrunden mitdiskutieren und Vorschläge einbringen.

Auch Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne und die Kommunalpolitiker fanden lobende Worte. SPD-Ratsherr Thomas Hermann allerdings wunderte sich, dass auf der neuen Grünfläche am Trafohäuschen nicht ein einziger Müllbehälter installiert ist. „Wo drei Bänke stehen, sollte ein Abfalleimer nicht fehlen“, sagt Hermann. Zuvor hatte sich der Bezirksrat bereits für Fahrradbügel stark gemacht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Südstadt
Die neuen Formen des nördlichen Stephansplatzes in der Südstadt sind inzwischen gut erkennbar. Autofahrer müssen sich mit schmaleren Fahrspuren anfreunden.

Ein Blick aus der Vogelperspektive lässt die neue Form der Straßenführung am nördlichen Ende des Stephansplatzes schon deutlich erkennen: Weniger Raum für den fließenden Autoverkehr, Senkrecht-Parkplätze und kürzere Übergänge für Fußgängern.

mehr
Mehr aus Süd
So schön ist die Südstadt in Hannover
Region Hannover
So schön ist Hannover-Kirchrode