Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Süd Erster Laden für Katzenmöbel eröffnet in Hannover
Hannover Aus den Stadtteilen Süd Erster Laden für Katzenmöbel eröffnet in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 14.06.2018
Blume statt Filzmaus: Carsten Thylmann und Anja Staege-Thylmann mit Kater Dimi im neuen Showroom. Quelle: Laura Ebeling
Hannover

Die rosafarbene Filzblume fasziniert Dimi: Immer wieder schnellt die Pfote des Russisch-Blau-Katers in die Höhe, um das Spielzeug zu erhaschen. „Wir wollten mal etwas anderes als eine Filzmaus schaffen“, erzählt Anja Staege-Thylmann, die das Katzenzubehör entwickelt hat. Es sei doch schöner, wenn Blumen auf Fußböden von Katzenbesitzern liegen würden, meint die 46-Jährige. Unter der Marke Stylecats produziert und vermarktet sie zusammen mit ihrem Ehemann Carsten Thylmann Designerkatzenmöbel und Spielzeug in ihrem Onlineshop. Nun haben die beiden einen sogenannten Showroom in der Marienstraße 32 eröffnet. „Es war schon immer Teil unserer Vision, ein Geschäft zu eröffnen“, erklärt Thylmann.

Auf rund 200 Quadratmetern präsentiert das Paar einen Auszug aus seinem Onlinesortiment. „Wir konnten natürlich nicht alles ausstellen, aber so bekommen Kunden schon einen ganz guten Eindruck“, sagt Staege-Thylmann. Kratzbäume, Katzenbetten und -spielzeug: Insgesamt 350 Produkte bieten die Hannoveraner für Katzen und ihre Besitzer an. „Uns ist wichtig, dass die Marke hier erlebbar wird“, berichtet Unternehmer Thylmann. Schwerpunkt werde weiter der Online­shop bleiben, doch der Laden an der Marienstraße sei wichtig, um Rückmeldung von Kunden zu bekommen. „So können wir viel lernen“, meint Staege-Thylmann.

Idee kam durch Eigenbedarf

2008 hatte das Paar die Idee für das sehr spezielle Start-up-Unternehmen. Auslöser war eine frustrierende Suche nach einem Kratzbaum. Als die Katzenliebhaber partout kein Exemplar fanden, das ihren Vorstellungen entsprach, entwarfen sie selbst eines. 2010 stand der Prototyp unter dem Weihnachtsbaum, 2013 ging der Shop online. „Wir sind die Erfinder des modernen Kratzbaums“, sagt Thylmann selbstbewusst. „Wir haben die Nische erkannt und genutzt.“

Für extravagante Designs greifen mache Katzenhalter offenbar gerne etwas tiefer ins Portemonnaie: Stolze 1199 Euro kostet der teuerste Kratzbaum, der den Namen „Empire“ trägt. Trotzdem, so versichert Thylmann, sei Stylecats kein Laden nur für Wohlhabende. „Auch Studenten und Rentner kaufen bei uns ein“, berichtet der 44-Jährige. Mittlerweile hätte das Unternehmen mehr als 3000 Kunden, davon seien 20 Prozent Stammkunden.

Der neue stylecat-Showroom in der Marienstraße. Quelle: Laura Ebeling

In Langenhagen haben die Gründer ihr 300 Quadratmeter großes Lager, von wo sie aus in alle Welt verschicken. „Wir hatten schon Bestellungen aus Brasilien, England oder Frankreich“, berichtet Thylmann. 95 Prozent der Waren produziert Stylecats in Deutschland, 5 Prozent werden dazugekauft. „Wir arbeiten an diversen Neuheiten und wollen später ein komplettes Sortiment für Katzenzubehör anbieten“, erklärt der Inhaber.

Der Stylecats-Showroom an der Marienstraße 32 ist Mittwoch bis Freitag von 12 bis 18 Uhr und jeden ersten Sonnabend von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Von Laura Ebeling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 1996 arbeitet Christa Reetz ehrenamtlich im Partnerbesuchdienst und auch im Seniorenbüro bis 2015. Nun wurde sie für soziales Engagement mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens ausgezeichnet.

15.06.2018

Die Döhrener Liedertafel löst sich nach einer langen Zeit auf. Nur wenige Mitglieder des Chors sind jünger als 80 Jahre – und Nachwuchs ist nicht in Sicht.

13.06.2018

Drei hannoversche Schulen haben sich beim Mathe-Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ durchsetzen können. Belohnt werden die Schüler aus Kirchrode, der List und der Südstadt mit 200 und 500 Euro pro Klasse.

09.06.2018