Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Tiefgarage unter dem ABB-Haus in Hannover wird saniert

Südstadt Tiefgarage unter dem ABB-Haus in Hannover wird saniert

Die Gewitterregen der vergangenen Wochen haben der Tiefgarage unter dem ABB-Haus an der Ecke von Adelheidstraße und Hildesheimer Straße nichts mehr anhaben können.

Voriger Artikel
Timotheus-Gemeinde in Hannover putzt Kirche selbst
Nächster Artikel
Kein Klopapier auf Schultoiletten aus Angst vor Vandalismus

Die Baumaschinen stören die Anwohner.

Quelle: Zgoll

Hannover. Die Gewitterregen der vergangenen Wochen haben der Tiefgarage unter dem ABB-Haus an der Ecke von Adelheidstraße und Hildesheimer Straße nichts mehr anhaben können. Die unterirdische Parkgarage in der Südstadt, in die in der Vergangenheit immer wieder Wasser von dem darüber gelegenen Innenhof eingesickert war, wird derzeit saniert. Ende Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Insgesamt 380 000 Euro investiert die Eigentümerin, die ABB-Grundbesitz GmbH, in die Erneuerung der Tiefgarage mit ihren 46 Stellplätzen.

Die ABB-Grundbesitz hatte das Bürogebäude bereits im Jahre 2006 komplett saniert. Kürzlich dichteten die Dachdecker die Zufahrt, den großen Innenhof und die schräge Zufahrt hinunter in die Garage mit Bitumenschweißbahn und Teer ab. Während der vorangegangenen Arbeiten an der Garagendecke im Innenhof hatten sich Anwohner der benachbarten Lutherstraße, deren Wohnungen auf den Innenhof hinausgehen, über starken Baulärm und rücksichtsloses Verhalten der Bauarbeiter beschwert, ein Nachbar hat sogar geklagt. Rainer Köhler, bei der ABB-Grundbesitz in Ladenburg bei Mannheim für die Baumaßnahme zuständig, hat jetzt aufgrund dieser Klage einen Anwalt eingeschaltet. Der Lärm bei Abrissarbeiten auf dem Hof und das Abtransportieren des Schutts mit Containern habe fünf bis sechs Tage gedauert, erklärte Köhler auf Anfrage des Stadt-Anzeigers. Ein wenig Geduld müssten die Anwohner mit solch einer Baustelle schon haben. Zudem hätten die Arbeiten die gesetzlich erlaubten Zeiten von 7 bis 17 Uhr nicht überschritten, und sonnabends sei gar nicht gearbeitet worden.

Nachdem die Dachdecker ihre Arbeiten abgeschlossen haben, sollen der Innenhof gepflastert und die Garagenzufahrt mit einer festen Teerdecke überzogen werden. Dann ist die Erneuerung des gesamten Gebäudekomplexes abgeschlossen. Nach der Sanierung des Bürohauses, für die 2006 alle Mieter hatten ausziehen müssen, sind jetzt fast alle Räume wieder vermietet – bis auf eine Büroetage. In dem Haus arbeiten vor allem Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Bauingenieure und Steuerberater. Der große Eckladen im Erdgeschoss ist an einen Motorrad-Ausstatter vermietet.

Karin Vera Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Süd
So schön ist die Südstadt in Hannover
Region Hannover
So schön ist Hannover-Kirchrode