Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Südstadt
Südstadt
Südstadt

Die Stadt will die angekündigte Sanierung mehrerer Straßen in der Südstadt dieses Jahr vorbereiten. Für die Ifflandstraße, Am Graswege und Sextrostraße sollen die Vorbereitungen 2017 laufen, die Bauarbeiten liegen 2018. Die Sanierung der Straße Auf dem Emmerberge wird jetzt geplant, Ausschreibung und Baubeginn erfolgen dieses Jahr.

mehr
Altenbekener Damm
Große Entlüftung für ein kleines Restaurant.

Die Lüftungsanlage des Restaurants Handwerk am Altenbekener Damm sorgt bei Anwohnern für Ärger: Sie halten die mächtige Anlage für zu groß und haben sich beschwert. Die Anlieger führen ins Feld, dass die kleinen als besonders schützenswert gelten.

mehr
Wülfel

Ein 14-jähriger Schüler der St.-Ursula-Schule aus der Südstadt trug im Bezirksrat Döhren-Wülfel die Begründung eines SPD-Antrags vor. Es ging um die Schaltung der Fußgängerampel an der Hildesheimer Straße/Ecke Wiehbergstraße, die nach Ansicht des in der Nähe wohnenden Achtklässlers Emil anders getaktet werden muss.

mehr
Bezirksrat
Zugeparkte Bürgersteige: Fußgänger mit Gehhilfen oder Kinderwagen haben oft Probleme, an den Fahrzeugen vorbeizukommen.

Wie gut kommen Menschen mit Handicap, insbesondere mit Gehbehinderungen, durch die Südstadt und die Bult? Diese Frage stand jüngst im Bezirksrat auf der Tagesordnung. Bei einer Anhörung kritisierten Experten Hindernisse für Gehbehinderte, fehlende Bänke und den Mangel an Toilettenanlagen.

mehr
Südstadt
Der Platz vor dem Bismarck-Bahnhof heißt nun Dietrich-Kittner-Platz. Hannovers ehemaliger OB Herbert Schmalstieg (Bildmitte, von rechts) ist bei der Enthüllung ebenso dabei wie Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne und Kabarettist Matthias Brodowy.

Dietrich Kittner war weder bekannt für Zimperlichkeit noch für Herzenswärme. Der Kabarettist war berüchtigt für seine hochpolitischen Auftritte - nicht nur auf der Bühne. Vier Jahre nach seinem Tod sollte ihm endlich die Ehre zuteilwerden, im Straßenbild verewigt zu sein - auf einem Parkplatz.

mehr
Südstadt
So sieht der neue Entwurf für das Bauprojekt Maschseeherz aus.

Mehr als 100 Südstädter haben sich über das umstrittene Wohnprojekt Maschseeherz in der Wiesenstraße informieren lassen. Die ursprünglichen Pläne waren nach Protesten von Anwohnern geändert worden. Dennoch bleibt die zu erwartende Zunahme des Autoverkehrs durch die Neubewohner aus Sicht der Anlieger ein Problem.

mehr
Fehlender Raum

Die Südstädter trifft es besonders hart beim Kampf um die Parkplätze: Bis zu 30 Minuten suchen die Anwohner mitunter nach einem freien Parkplatz. Oft sind die Stellflächen vom Supermarkt die einzige Rettung.

mehr
Linden, List und Südstadt
In der Jakobistraße zwischen Voßstraße und Schatzkampe (links) parken über Nacht Autos auf den Fußwegen. Auch am Stephansplatz stehen regelmäßig Fahrzeuge auf dem Bürgersteig.

Die Parkplatzsituation in Südstadt, List, Oststadt und auch Linden ist bekanntermaßen schwierig. Nun hat das Mehrheitsbündnis von SPD, Grünen und FDP der Stadtverwaltung eine Reihe von Besserungsvorschlägen präsentiert.

mehr
Südstadt

Ein 79-jähriger Radfahrer ist Sonnabendmittag beim Zusammenstoß mit einem Pkw auf der Krausenstraße schwer verletzt worden. Der Radfahrer war von seinem Grundstück auf die Krausenstraße abgebogen und hatte dabei offenbar den nahenden Pkw übersehen. Er wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

mehr
Südstadt

Auf Wiedersehen, Südstadt! Das italienische Restaurant Emilia in der Südstadt verabschiedet sich von Inhaberin Tizianamarina Piva. Piva verschlägt es in den Süden. Am Bodensee soll Ende April ein neues Restaurant eröffnen. Zum Abschied gab es am Wochenende ein kleines Fest für die treuen Gäste.

mehr
Südstadt
Im Winter ist der Markt am Stephansplatz nicht ganz so gut besucht.

Um den richtigen Umgang mit Trinkern auf dem Markt am Stephansplatz hat sich im Bezirksrat Südstadt-Bult eine längere Debatte entzündet. Die CDU-Fraktion forderte in einem Antrag, die Stadtverwaltung solle Marktbesucher und Standbetreiber vor Belästigungen durch Betrunkene schützen.

mehr
Umbennenung
Der Platz vor dem Bismarckbahnhof heißt jetzt Dietrich-Kittner-Platz.

Seit Mittwoch heißt der Platz vor dem Bismarckbahnhof Dietrich-Kittner-Platz. Bei der offiziellen Umbenennung waren auch der ehemalige Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg, Niedersachsens Justiz-Ministerin a.D., Heidrun Merk, und Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne mit dabei.

mehr
1 3 4 ... 67
So schön ist die Südstadt in Hannover
Südstadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Südstadt-Bult, 7. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 41.575
  • Einwohner je Stadtteil:   Südstadt (38.600) und Bult (2.975)
  • Bevölkerungsdichte : 5.790 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30169, 30171, 30173
  • Markantes aus der Geschichte: Große Teile der Südstadt wurden ab Mitte der 1920er Jahre geplant und in den 1930er Jahren fertiggestellt. Solche Großsiedlungen für Familien waren Teil des soziales Wohnungsbaus der Weimarer Republik, der Alternativen zu den schlechten Lebensbedingungen in den Altbauten der Innenstadt schaffen und den Wohnungsmangel lindern sollte. In der Südstadt sind in dieser Zeit viele Straßenzüge mit vier- bis fünfstöckigen Mehrfamilienhäusern in Klinkerbauweise entstanden. Städtebaulich herausragend ist darunter das Hochhaus Glückauf am Geibelplatz.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.