Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Südstadt
Südstadt
Nächtliche Geräusche

Die Berichterstattung über nächtliche, extrem laute Knallgeräusche in der Südstadt hat vor allem auf der Facebook-Seite der HAZ ein großes Echo ausgelöst. Zahlreiche User hören die explosionsartigen Geräusche ebenfalls, auch in anderen Stadtteilen. Und es gibt Mutmaßungen über mögliche Ursachen.

mehr
Nächtlicher Lärm

Alle paar Wochen ist in der Südstadt ein ohrenbetäubender Knall zu hören. Anwohner berichten davon, regelrecht aus dem Bett zu fallen. Woher der Knall kommt, ist völlig unklar. Auch die Polizei hat keine Erkenntnisse zu den rätselhaften Geräuschen.

mehr
Margot-Engelke-Zentrum
Bei der Eröffnung des Sinnes- und Demenzgartens im Margot-Engelke-Zentrum konnten die Besucher viel entdecken.

Das Alten- und Pflegeheim Margot-Engelke-Zentrum hat einen neuen Sinnesgarten eröffnet, der allen Südstädtern offen stehen soll. Trotz miserablen Wetters waren die Reaktionen der ersten Gäste sehr positiv.

mehr
Portal zur Nachbarschaftshilfe

Bezirksratspolitiker und die Verbraucherzentrale Niedersachsen haben das von der Stadt Hannover unterstützte Internetportal nebenan.de kritisiert. Die Verbraucherschützer raten den Nutzern zu großer Vorsicht. 

mehr
Südstadt
Von den Parkplätzen bleiben am Ende 87 erhalten, 196 weitere werden unterirdisch angelegt.

Drei Mehrfamilienhäuser mit 63 Wohnungen werden ab Herbst auf einem großen Hinterhof an der Hildesheimer Straße gebaut. Von den jetzigen 233 vermieteten Parkplätzen bleiben nach den Bauarbeiten, die bis Sommer 2020 andauern sollen, gerade einmal 87 Stellflächen übrig. Hinzu kommen dann aber Stellflächen in einer Tiefgarage.

mehr
Bäckereikette
Symbolbild.

Die Bäckereikette „Doppelkorn“ will in Hannover expandieren. Gleich drei neue Standort sollen in den kommenden Monaten eröffnet werden – in der Südstadt und der Oststadt sowie in der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade in der City.

mehr
Gewalttaten mit zwei Toten
Melissa S. war am Karsonnabend in der Südstadt getötet worden.

Während die Hinterbliebenen der getöteten 27-Jährigen Melissa S. und des getöteten Yahua A. ihre Trauer noch nicht verarbeitet haben, beginnt die juristische Aufarbeitung des Falls Mullham D..

mehr
Reaktionen im Netz

Zwei Menschen soll Mullham D. in der vergangenen Woche in Hannover erstochen haben. Die Taten bewegen die Menschen, sie sind das Gesprächsthema in der Stadt – und auch im Internet. Selten haben so viele Menschen über einen HAZ-Artikel diskutiert.

mehr
Zeugenaufruf

Ein Unbekannter hat mithilfe des sogenannten Wasserwerkertricks in einem Mehrfamilienhaus an der Annenstraße (Südstadt) Geld eines 77-Jährigen erbeutet. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können. 

mehr
Südstadt-Mord
Adelheidstraße in der Südstadt: In dieser Straße wurde Melissa S. geötet.

Ein 25-jähriger Syrer sitzt in Untersuchungshaft, weil er nicht nur am Dienstag einen 23-jährigen Bekannten, sondern am Karsonnabend auch die 27-jährige Melissa S. in der Südstadt getötet haben soll. Eine Spurensuche.

mehr
Bauarbeiten in der Südstadt
Symbolbild.

Die Jordanstraße in der Südstadt bleibt stadteinwärts länger gesperrt, als bisher bekannt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sind bei Kanalarbeiten weitere Schäden festgestellt worden. 

mehr
Tödliche Messerattacke
Die 27-Jährige brach nach der Messerattacke in der Adelheidstraße zusammen.

Auch fünf Tage nach der tödlichen Messerattacke auf eine 27 Jahre alte Frau in der Südstadt hat die Polizei noch keine Spur zum Täter. Melissa S. war am Karsonnabend an der Adelheidstraße mit mehreren Messerstichen brutal getötet worden. 

mehr
1 3 4 ... 69
So schön ist die Südstadt in Hannover
Südstadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Südstadt-Bult, 7. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 41.575
  • Einwohner je Stadtteil:   Südstadt (38.600) und Bult (2.975)
  • Bevölkerungsdichte : 5.790 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30169, 30171, 30173
  • Markantes aus der Geschichte: Große Teile der Südstadt wurden ab Mitte der 1920er Jahre geplant und in den 1930er Jahren fertiggestellt. Solche Großsiedlungen für Familien waren Teil des soziales Wohnungsbaus der Weimarer Republik, der Alternativen zu den schlechten Lebensbedingungen in den Altbauten der Innenstadt schaffen und den Wohnungsmangel lindern sollte. In der Südstadt sind in dieser Zeit viele Straßenzüge mit vier- bis fünfstöckigen Mehrfamilienhäusern in Klinkerbauweise entstanden. Städtebaulich herausragend ist darunter das Hochhaus Glückauf am Geibelplatz.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.