Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Südstadt Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest
Hannover Aus den Stadtteilen Südstadt Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 09.12.2015
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Die Wohnungseigentümerin hatte die beiden Männer überrascht, als sie versuchten, die Tür zu ihrer Wohnung zu öffnen. Als sie die Männer ansprach, flüchteten diese. Die Frau rief die Polizei und gab eine exakte Personenbeschreibung ab.

Die Besatzung eines Streifenwagens sah die beiden Männer wenig später an der Ecke Berliner Allee/Kestnerstraße und nahm beide fest. Die Männer stritten die Tat ab. Sie müssen sich dennoch wegen versuchten Wohnungseinbruchs verantworten.

Bei der Überprüfung des 28-jährigen Tatverdächtigen stellte sich heraus, dass dieser offenbar illegal nach Deutschland eingereist war. Gegen ihn wird nun zusätzlich wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthaltes ermittelt.

sbü/r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Luftangriff im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude der Tellkampfschule zerstört. Weil der Unterricht aber weitergehen musste, wurden drei Schülerjahrgänge im Harz untergebracht. Noch heute treffen sich die Kinder von damals, die längst ältere Herren sind, regelmäßig.

28.11.2015

Die Freie Waldorfschule am Maschsee feiert im kommenden Jahr ihr 90-jähriges Bestehen und ist damit die drittälteste Waldorfschule Deutschlands - nach Stuttgart und Hamburg-Wandsbek.

Saskia Döhner 28.11.2015

Der mit Blinklicht gesicherte Zebrastreifen am Südende des Berta-von-Suttner-Platzes steht kurz vor der Vollendung. Damit soll das Überqueren der Stresemannstraße für Fußgänger sicherer werden.

20.11.2015
Anzeige