Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Südstadt Polizei will Haar als Beweis sicherstellen
Hannover Aus den Stadtteilen Südstadt Polizei will Haar als Beweis sicherstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 26.11.2017
Dieser BMW wurde in der Nacht zu Sonntag in Waldhausen aufgebrochen. Quelle: foto: privat
Hannover

Führt ein langes blondes Haar die Polizei zu den Autoaufbrechern aus Waldhausen und der Südstadt? Nach der Serie von zwölf Autoaufbrüchen zwischen dem 16. und dem 20. November, bei der ausschließlich Fahrzeuge des Herstellers BMW aufgebrochen worden waren, hatte einer der Geschädigten das mögliche Beweisstück in dem ölverschmierten Loch auf der Fahrerseite entdeckt, wo zuvor das Sportlenkrad des Fahrzeugs montiert gewesen war. Der Autobesitzer sicherte das Haar, das weder von ihm noch von seiner Lebensgefährtin stammen kann, und bewahrt es seitdem in einer Plastiktüte auf. Dieses Haar will die Polizei jetzt untersuchen.

Die Polizei hatte, anders als es der Geschädigte dargestellt hatte, den BMW unmittelbar nach der Entdeckung der Tat gründlich nach Spuren untersucht. Die Beamten suchten im Fahrzeug sowohl nach Finger- als auch nach Faserspuren. Auch die ölverschmierte Lenknabe sei genau untersucht worden. Ein Haar sei dabei allerdings nicht gefunden worden. 

Nach Angaben des betroffenen BMW-Fahrers hat er das Haar entdeckt, nachdem die Polizisten weggefahren waren und er sein Auto genauer begutachtet hatte. Den Fund des möglichen Beweisstücks meldete er einen Tag später telefonisch beim zuständigen Polizeikommissariat in der Südstadt. Mit dem Haar könne man nichts anfangen, soll der Beamte dem Geschädigten gesagt haben.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Neubauprojekt an der Großen Düwelstraße ließ Nachbargebäude absacken: Die Bewohner wurden im Mai ausquartiert – und dürfen erst jetzt wieder zurück.

Susanna Bauch 11.11.2017

Im Bezirksrat Südstadt-Bult gibt es Streit unter der Mitgliedern der CDU-Fraktion. Diese ist seit Beginn der Wahlperiode vor einem Jahr in zwei Lager gespalten. Das Zerwürfnis verhindert die effektive Zusammenarbeit im Bezirksrat.

Mathias Klein 03.11.2017

Das Pendeln hat ein Ende: Alle Kinder aus der Grundschule Kestnerstraße sind jetzt wieder im Stammhaus vereint. Bis zu den Herbstferien hatten jeweils zwei dritte und vierte Klassen aufgrund von nicht aufschiebbaren Sanierungsarbeiten jeden Morgen mit dem Bus nach Bothfeld fahren müssen.

Saskia Döhner 01.11.2017