Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Schüler laufen für Säureopfer Vanessa

"Solidarität geht" Schüler laufen für Säureopfer Vanessa

Im Februar wurde Vanessa Münstermann Opfer eines Säureattentats. Jetzt sammeln Schüler Spenden für die 27-Jährige.

Voriger Artikel
Grüne wollen Eltern mit Auto umleiten
Nächster Artikel
Wertstoffhof öffnet später als geplant

Im Februar wurde Vanessa Münstermann Opfer eines Säureattentats.

Quelle: Surrey

Hannover. „Solidarität geht“ lautet das Motto eines Aktionstages in der Ludwig-Windthorst-Schule am Dienstag, 13. September. Bei einem Solidaritätslauf um den Maschsee werden sich alle Jahrgänge der katholischen Oberschule sportlich betätigen und gleichzeitig etwas Gutes tun: Die Schüler haben sich Sponsoren gesucht, die ihnen fürs Laufen oder Gehen um den Maschsee einen selbst gewählten Betrag zahlen.

Der Erlös sowie der Reingewinn des Schulfestes, das am Freitag, 16. September, zwischen 15 bis 18 Uhr ansteht, werden gespendet. Die Empfänger der Spendenaktion sind das bischöfliche Hilfswerk Misereor und die ehemalige Schülerin Vanessa Münstermann. Die 27-Jährige war im Februar das Opfer eines Säureattentats durch ihren Exfreund geworden, wobei sie starke Verätzungen im Gesicht erlitten hatte.

Ein Säure-Angriff durch ihren Ex-Freund hat die linke Gesichtshälfte von Vanessa M. aus Leinhausen verätzt. Nach drei Wochen zeigt sich die 27-Jährige der Öffentlichkeit. 

Zur Bildergalerie

cli

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Revision eingelegt

Nach dem Säureattentat auf seine Exfreundin Vanessa Münstermann ist Daniel F. Ende August zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Erst akzeptierte er das Urteil, doch nun hat er Revision eingelegt. Er fordert dabei eine höhere Strafe für sich.

mehr
Mehr aus Südstadt
So schön ist die Südstadt in Hannover
Südstadt in Zahlen
  • Stadtbezirk : Südstadt-Bult, 7. Stadtbezirk in Hannover.
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 41.575
  • Einwohner je Stadtteil:   Südstadt (38.600) und Bult (2.975)
  • Bevölkerungsdichte : 5.790 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30169, 30171, 30173
  • Markantes aus der Geschichte: Große Teile der Südstadt wurden ab Mitte der 1920er Jahre geplant und in den 1930er Jahren fertiggestellt. Solche Großsiedlungen für Familien waren Teil des soziales Wohnungsbaus der Weimarer Republik, der Alternativen zu den schlechten Lebensbedingungen in den Altbauten der Innenstadt schaffen und den Wohnungsmangel lindern sollte. In der Südstadt sind in dieser Zeit viele Straßenzüge mit vier- bis fünfstöckigen Mehrfamilienhäusern in Klinkerbauweise entstanden. Städtebaulich herausragend ist darunter das Hochhaus Glückauf am Geibelplatz.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.