Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen 15-Jähriger verunglückt auf Expo-Pavillon
Hannover Aus den Stadtteilen 15-Jähriger verunglückt auf Expo-Pavillon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 13.05.2016
Einsatz der Rettungskräfte in dem völlig maroden Expo-Pavillon. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Hannover

Der 15-Jährige war gegen 11.15 Uhr in das erste Stockwerk des holländischen Expo-Pavillons gelangt. Dabei verletzte er sich am Bein so schwer, dass er nicht mehr aus eigener Kraft zurück konnte. Die alarmierten Rettungskräfte trugen den Jungen zusammen mit der Feuerwehr zu einem Rettungswagen, der ihn in eine Klinik fuhr. Was der Junge in dem abgesperrten Gebäude wollte und wie er sich verletzte, ist noch unklar. Ebenso unklar ist, ob sich weitere Jugendliche auf dem Gelände aufhielten. Gegen den Jungen besteht nach Polizeiangaben der Anfangsverdacht wegen Hausfriedensbruch. Das Gelände ist durch einen Bauzaun gesichert und gehört einem Unternehmer aus Rosenheim.

Zur Galerie
Ein 15 Jahre alter Junge hat sich auf dem holländischen Expo-Pavillon verletzt und musste von der Feuerwehr gerettet werden.

Der holländische Pavillon war eines der Wahrzeichen der Expo 2000 in Hannover. „Gestapelte Landschaften“ hatten die Holländer ihren Vorzeigebau genannt, dessen besonderes Merkmal noch immer das vierte Geschoss mit den riesigen Baumstämmen ist, die die statische Last der beiden obersten Etagen auffangen. Mittlerweile ist das Gebäude jedoch in einem völlig maroden Zustand. Es galt lange als beliebtes Ziel von Jugendlichen, zudem tobten sich dort immer wieder Randalierer aus. 2014 brach in dem Pavillon ein Brand aus, der zu einem komplizierten Einsatz der Feuerwehr führte.

frs/jki

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verwaltung hält nichts vom Bau eins Aussichtsturm in der südlichen Leineaue, der immer mal wieder ins Gespräch kam. Es gebe oft Probleme mit Vandalismus bei derartigen Türmen, zum anderen eigne sich nur ein Standort im betreffenden Bereich - der kaum neue Perspektiven biete.

Michael Zgoll 06.05.2016

Nur einen Tag nach der Eröffnung muss das Lister Bad wieder schließen. Ein Stromausfall legte den Badebetrieb am Montag lahm. Mittlerweile sind die Systeme wieder hochgefahren, ob am Dienstag geschwommen werden kann, ist noch nicht vollständig klar.

02.05.2016

Die Polizei hat am Sonnabend zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen. Sie sollen am späten Abend in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen sein. Die Mieter hatten die Einbrecher auf frischer Tat ertappt.

01.05.2016
Anzeige