Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Vier Fahrzeuge brennen in einer Nacht
Hannover Aus den Stadtteilen Vier Fahrzeuge brennen in einer Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 22.07.2015
Mit Löschschaum versuchen die Feuerwehrkräfte, das Feuer in einem Lkw und einem Linienbus zu löschen. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Marienwerder

Wie die Polizei mitteilte, standen die beiden Fahrzeuge gegen 0.30 Uhr an der Garbsener Landstraße geparkt, als sich in dem Lkw aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer entfachte. Die Flammen sprangen auf den nahe stehenden Bus über. Beide Fahrzeuge brannten aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschzug an und forderte zusätzlich Unterstützung von der Ortsfeuerwehr Stöcken an. Sie bekämpften die Flammen unter anderem mit einem Wasserwerfer und einem Schaumrohr.

Die Polizei ermittelt nun, ob ein Zusammenhang zum Brand zweier Autos auf einem Supermarktparkplatz in Stöcken gibt, der kurz zuvor ausgebrochen war. Beide Brandorte liegen nur anderthalb Kilometer auseinander.

Die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes haben ihre Untersuchungen beider Brandorte noch nicht abgeschlossen. Die Fahrzeuge werden Donnerstag noch einmal mit Spezialisten des Landeskriminalamtes in Augenschein genommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die an den Brandorten etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Telefon (0511) 109-5555 zu melden.

isc/r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Aus bisher unbekannter Ursache ist am Dienstagmorgen in Wunstorf die Ladung auf einem fahrenden Kleintransporter in Brand geraten. Der Fahrer stoppte das Fahrzeug auf dem Gelände der ehemaligen Esso-Tankstelle Am Stadtgraben und alarmierte die Feuerwehr.

21.07.2015

Im Verfahren vor dem Amtsgericht Neustadt gegen einen 23-jährigen Garbsener wegen schwerer Brandstiftung prallen die Argumente von Staatsanwaltschaft und Verteidigung unvereinbar aufeinander.

24.07.2015

Eine Gartenlaube der Kolonie "Reinhold" ist am Sonnabendmorgen in Flammen aufgegangen. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus, berichtet die Polizei am Montag. Passanten hatten die brennende Laube in den frühen Morgenstunden bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert.

23.07.2015

Im Stadtteil Linden feiert im Herbst ein neues Kulturfestival Premiere. Am 5. September soll das Festival „Gleichstark“ vor allem junge Besucher für Gleichstellungsfragen sensibilisieren.

22.07.2015

Eine Gartenlaube der Kolonie "Reinhold" ist am Sonnabendmorgen in Flammen aufgegangen. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus, berichtet die Polizei am Montag. Passanten hatten die brennende Laube in den frühen Morgenstunden bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert.

23.07.2015

Erst vor wenigen Wochen war die Fassade eines neueröffneteten Schuhladens an der Limmerstraße mit Farbe beschmiert worden. Jetzt antwortet offenbar der Inhaber: Mit einem Graffiti und einem Statement – an der Fassade.

20.07.2015
Anzeige