Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vier Fahrzeuge brennen in einer Nacht

Stöcken und Marienwerder Vier Fahrzeuge brennen in einer Nacht

Ein Bus und ein Lkw sind in der Nacht zu Mittwoch im Stadtteil Marienwerder in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Polizei prüft nun, ob es einen Zusammenhang zum Fahrzeugbrand in Stöcken gibt. Der Schaden beträgt ingesamt 230.000 Euro.

Voriger Artikel
Linden bekommt ein neues Festival
Nächster Artikel
Zwei Autos brennen auf Lidl-Parkplatz

Mit Löschschaum versuchen die Feuerwehrkräfte, das Feuer in einem Lkw und einem Linienbus zu löschen.

Quelle: Christian Elsner

Marienwerder. Wie die Polizei mitteilte, standen die beiden Fahrzeuge gegen 0.30 Uhr an der Garbsener Landstraße geparkt, als sich in dem Lkw aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer entfachte. Die Flammen sprangen auf den nahe stehenden Bus über. Beide Fahrzeuge brannten aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschzug an und forderte zusätzlich Unterstützung von der Ortsfeuerwehr Stöcken an. Sie bekämpften die Flammen unter anderem mit einem Wasserwerfer und einem Schaumrohr.

Mit elf Löschfahrzeugen, einem Wasserwerfer und viel Löschschaum bekämpfte die Feuerwehr gestern einen Brand in einem Lkw und einem Linienbus. Ob es einen Zusammenhang zum Brand zweier Autos auf einem Parkplatz in Stöcken gibt, ist noch unklar. 

Zur Bildergalerie

Die Polizei ermittelt nun, ob ein Zusammenhang zum Brand zweier Autos auf einem Supermarktparkplatz in Stöcken gibt, der kurz zuvor ausgebrochen war. Beide Brandorte liegen nur anderthalb Kilometer auseinander.

Die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes haben ihre Untersuchungen beider Brandorte noch nicht abgeschlossen. Die Fahrzeuge werden Donnerstag noch einmal mit Spezialisten des Landeskriminalamtes in Augenschein genommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die an den Brandorten etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Telefon (0511) 109-5555 zu melden.

isc/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wunstorf

Aus bisher unbekannter Ursache ist am Dienstagmorgen in Wunstorf die Ladung auf einem fahrenden Kleintransporter in Brand geraten. Der Fahrer stoppte das Fahrzeug auf dem Gelände der ehemaligen Esso-Tankstelle Am Stadtgraben und alarmierte die Feuerwehr.

mehr
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.