Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen 34-Jähriger von Unbekannten ausgeraubt
Hannover Aus den Stadtteilen 34-Jähriger von Unbekannten ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 20.09.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Der 34-jährige Mann war zu Fuß vom Lichtenbergplatz kommend in Richtung Stephanusstraße unterwegs, als er von zwei Tätern in der Nacht zum Sonntag im Stadtteil Linden ausgeraubt wurde. Die beiden Unbekannten fragten das Opfer zunächst nach der Uhrzeit. Als der 34-Jährige sein Handy herausholte, um die Zeit abzulesen, entriss einer der beiden dieses und das Duo flüchtete damit in Richtung des Wilma-Conradi-Weges, teilte ein Sprecher der Polizei Hannover am Sonntagmittag mit.

Der Ausgeraubte verfolgte daraufhin die Täter und wurde von diesen mit Schlägen und Tritten traktiert. Im Anschluss nahmen die Angreifer auch das Geld aus dem Portmonee des 34-Jährigen und flüchteten erneut in Richtung Blumenauer Straße. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern und hat folgende Beschreibung herausgegeben:

Einer der Räuber ist zirka 16 bis 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er hat schwarze, kurze Haare und trug eine helle Jacke. Sein etwa gleichaltriger Komplize ist ebenfalls schlank und zirka 1,75 Meter groß. Er war mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet und trug ein dunkles Cappy mit weißer Aufschrift. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen

fgr

Ein bislang unbekannter Täter hat bei einem Überfall auf einen Kiosk in der Elmstraße Geld und Zigaretten erbeutet. Der Mann konnte zu Fuß in unbekannte Richtung fliehen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen die Hinweise zu dem Täter geben können.

20.09.2015

Ein kleines Eckgrundstück am Eingang zur Nordstadt ist verdreckt und voller Müll. Nun will es die Stadt verkaufen. Es laufen bereits Verhandlungen mit einem Interessenten.

Bärbel Hilbig 20.09.2015

Das Fösse-Freibad hat die besten Zeiten hinter sich. Seit das einst beliebte Außenbecken 2012 wegen zahlreicher Mängel gesperrt wurde, ist das Freibad völlig heruntergekommen. Genau diese verwunschene Atmosphäre macht den verlassenen Ort jetzt zur perfekten Kulisse für ein Musikvideo von Ron Oseland.

20.09.2015
Anzeige