Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
50-Jähriger wird von LKW in der List überrollt

Tödlicher Unfall 50-Jähriger wird von LKW in der List überrollt

Tragischer Unfall in der Nacht zum Sonnabend: Ein obdachloser Mann ist in einer Zulieferzone eines Supermarktes in der Kriegerstraße von einem Lastwagen überrollt und getötet worden. Die Polizei bittet nun Zeugen sich zu melden.

Kriegerstraße Hannover 52.38914 9.739939
Google Map of 52.38914,9.739939
Kriegerstraße Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
30 Millionen Euro für „junges Wohnen“

Die Polizei sichert den Unfallort.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover. Ein 50 Jahre alter Obdachloser ist in Hannover-List in der Kriegerstraße von einem Lastwagen überfahren worden und ums Leben gekommen. Er hatte sich in der Nacht zum Sonnabend zusammen mit einem Freund in der Zulieferzone eines Supermarktes schlafen gelegt, wie die Polizei mitteilte. Als der Zwölftonner heran fuhr, wollte der Mann einen Einkaufswagen mit seinen persönlichen Gegenständen zur Seite schieben. Der LKW-Fahrer übersah den Obdachlosen und erfasste ihn. Der 50-Jährige stürzte und wurde von dem Laster überrollt. Er starb noch am Unfallort.

Ein Obdachloser Mann ist in der Nacht vom Freitag auf Sonnabend von einem Laster bei einem Nettomarkt in der Kriegerstraße überfahren worden.

Zur Bildergalerie

Die Polizei bittet Zeugen sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511-109-1888 in Verbindung zu setzen.

lni/fgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.