Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen 62-Jähriger wird überfallen und ausgeraubt
Hannover Aus den Stadtteilen 62-Jähriger wird überfallen und ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 04.10.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Zwei Männer haben am Sonnabendmorgen gegen 7.00 Uhr einen 62-Jährigen im Stadtteil Mitte überfallen und ausgeraubt. Das Opfer war zu Fuß auf der Schloßstraße in Richtung Leinstraße unterwegs, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde. Da dem 62-Jährigen das Verhalten des Unbekannten verdächtig vorkam rief dieser laut um Hilfe, woraufhin sich der Mann umgehend entfernte.

In der Einmüdung zur Leinstraße wurde das Opfer wenig später von einem weiteren Unbekannten von hinten in den Schwitzkasten genommen. Währenddessen griff ihm ein Komplize - offenbar der Mann, der ihn zuvor angesprochen hatte - in die Hosentasche und nahm sein Geld und sein Handy. Das Duo konnte im Anschluss an die Tat in Richtung Burgstraße fliehen.

Folgende Beschreibung der Täter hat die Polizei Hannover herausgegeben:

Einer der Räuber ist etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß, von rundlicher Statur und osteuropäischer Erscheinung. Er sprach gebrochen Deutsch und trug während der Tat ein blaues T-Shirt. Den zweiten Täter kann das Opfer nicht beschreiben.

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0511-1093920 bei der Polizeiinspektion West zu melden.

fgr

Zwei Roller sind an diesem Wochenende im Stadtteil Sahlkamp komplett ausgebrannt. Anwohner bemerkten das Feuer und verständigten die Feuerwehr. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen die Hinweise zu dem Vorfall am Sonnabend geben können.

04.10.2015

Bei einem Unfall in Limmer ist am frühen Sonntagmorgen ein Schaden in Höhe mehreren Tauend Euro entstanden, als ein 20-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und einen Metallpfeiler der Stichkanalbrücke am Eichenbrink rammte. Laut Polizei war er alkoholisiert.

04.10.2015

Im Bauausschuss gibt es Ärger, weil die Stadt an der Jordanstraße keinen Kreisel baut. Stattdessen soll eine neue Ampelanlage für rund 400.000 Euro entstehen. Die Linken und die Piraten sprechen sich deutlich gegen die Ampel-Lösung aus und fordern den Kreisel.

Conrad von Meding 05.10.2015
Anzeige