Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Ampel ändert täglich den Takt
Hannover Aus den Stadtteilen Ampel ändert täglich den Takt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 04.07.2015
Erfordert Geduld: Die Baustellenampel an der Herrenhäuser Straße/Schaumburgstraße. Quelle: Mario Moers
Anzeige
Hannover

Der Bau des Hochbahnsteigs Schaumburgstraße behindert weiter den Verkehr auf der Herrenhäuser Straße. Im Zentrum der Baustelle steht an der Kreuzung Schaumburgstraße eine Ampel, deren ständig wechselnde Schaltzeit Verkehrsteilnehmer irritiert. „Die Ampel wird laufend den Erfordernissen der Baustelle angepasst“, erklärt Stadtsprecher Darius Pilarski das unstete Verhalten der Signalanlage.

Die Grünen-Fraktion hat im Bezirksrat Herrenhausen-Stöcken den Antrag gestellt, die Ampelschaltung überprüfen zu lassen. „Die gefühlte Zeit, die man dort als Fußgänger warten muss, ist schon sehr lang“, begründet die Fraktionsvorsitzende Hannelore Mücke-Bertram. Das sehen CDU- und SPD-Fraktion jedoch anders - und stimmen gegen den Antrag, der damit abgelehnt ist. „Es ist schnurz, was wir hier diesbezüglich regeln. Es gibt zuständige Fachleute, die die Kreuzung im Blick haben und sich bemühen, den Verkehr dort optimal zu regeln“, erklärt CDU-Bezirksratsherr Norbert Dragon. Aus Sicht der SPD ist die Baustelle weiterhin ein Problem, für das allerdings nicht die Ampelschaltung verantwortlich sei. Die Bauarbeiten an der Haltestelle Schaumburgstraße dauern voraussichtlich bis Dezember. Autofahrer müssen in der Zeit mit Umleitungen und Staus auf der Herrenhäuser Straße rechnen. Und mit einer Ampel, die täglich anders tickt.

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Generationen von Graffiti-Künstlern war die Gasse auf dem Glocksee-Gelände eine feste Adresse. Nun steht die Freiluft-Galerie am Unabhängigen Jugendzentrum vor dem Ende: Der städtische Energie-Versorger Enercity reißt das alte Betriebsgebäude ab, weil er die Standsicherheit der Halle nicht mehr gewährleisten kann.

Bärbel Hilbig 04.07.2015

Erst Ende Juni hat der Schuhladen „Fuss Stolz“ an der Limmerstraße eröffnet – am Wochenende haben Unbekannte mit schwarzer Farbe eine Botschaft an die Außenwand des Geschäfts geschrieben. „Niemand braucht eure lächerlichen Schuhe“, heißt es dort. Betreiber Adrian Bonev nimmt es gelassen.

04.07.2015

Der Schlagerveteran Heino tritt beim Schützenfest in Kleefeld auf – weil der Kleefelder Jagdsportverein von 1910 klug gespart hat. Die Schützen feiern nur alle fünf Jahre, damit sie ein umso attraktiveres Fest mit Stars organisieren können. Ein Teil des Mitgliedsbeitrags der rund 70 Schützen im Verein wird zur Finanzierung der Feier verwendet.

15.07.2015
Anzeige