Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Anwohner wehren sich gegen Sitzbänke
Hannover Aus den Stadtteilen Anwohner wehren sich gegen Sitzbänke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.10.2015
Von Martina Sulner
Quelle: Symbolbild
Anzeige
List

Ob am Platz jetzt wieder mehr Sitzbänke aufgestellt werden, wollten mehrere Anwohner bei der Fragestunde in der Sitzung des Stadtbezirksrates Vahrenwald-List wissen.

Denn: Sie seien gegen die Bänke; die Sitzgelegenheiten führten zu Lärmbelästigung, auch nachts. Besonders genervt ist eine Anwohnerin, vor deren Schlafzimmerfenster eine Bank steht. In den Sommermonaten habe sie nahezu jede Nacht das Fenster schließen müssen, weil das Sitzmöbel von lärmenden Personen besetzt gewesen sei. Eine andere Anwohnerin beklagt, dass auf dem Platz viel Müll herumliege - oft auch leere Bier- und Schnapsflaschen von Leuten, die den Ort als Trinkertreff nutzten. Die Anwohner überlegen sogar, Unterschriften gegen das Aufstellen weiterer Bänke zu sammeln. Ein weiteres Problem sei, so hieß es, dass Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner auf dem Platz nicht entsorgten.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Bruno Gill wies darauf hin, dass es bereits vor einer Weile eine Anwohnerbefragung gegeben habe. „Da war die Beteiligung leider sehr gering“, sagte er auf der Ratssitzung. Die Situation Im Kreuzkampe ist schon länger ein Thema im Bezirksrat. Anwohner, so Karl Schuchert vom Planungsamt, hätten in den vergangenen Jahren darüber geklagt, dass der Grünstreifen verwahrlost sei und dort wild geparkt werde. Deshalb arbeite man an der Aufwertung des Platzes.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 25-Jähriger ist am Freitagmorgen von drei Unbekannten am der U-Bahnstation Lister Platz überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter beleidigten und verletzten ihn mit Schlägen und Tritten und nahmen ihm anschließend Geld und Handy ab. 

16.10.2015

Zwei Räuber haben in der Nacht zu Freitag eine Spielhalle in Groß-Buchholz überfallen. Das maskierte Duo bedrohte eine Mitarbeiterin mit einem Messer. Sie stahlen ein wertloses Etui und flüchteten. Die Polizei sucht nun Zeugen.  

16.10.2015

Die marode Schnellweg-Brücke über die Hildesheimer Straße in Döhren muss ersetzt werden – und viele Anwohner wünschen sich, dass an ihrer Stelle ein Tunnel gebaut wird. Deutlich wurde das bei einer Info-Veranstaltung, zu der die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstagabend ins Freizeitheim Döhren eingeladen hatte. 

Juliane Kaune 18.10.2015
Anzeige