Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen 75-Jährige überschlägt sich mit Auto
Hannover Aus den Stadtteilen 75-Jährige überschlägt sich mit Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 13.08.2015
Nach einem Unfall auf der Davenstedter Straße bleibt das Auto auf dem Dach liegen. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Bei einem Unfall in Linden wurde gestern eine 75 Jahre alte Frau so schwer verletzt, dass sie ein Rettungswagen in eine Klinik bringen musste. Die Seniorin war zuvor mit ihrem Auto gegen einen geparkten Wagen gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Fahrzeug der Rentnerin.

Bei einem Unfall auf der Davenstedter Straße ist ein Kleinwagen auf dem Dach gelandet.

Nach ersten Erkenntnissen war die Frau gegen 11.30 Uhr mit ihrem Toyota Aygo auf der Davenstedter Straße in Richtung Zentrum unterwegs. Kurz vor der Kreuzung mit der Woermannstraße und den Geveker Kamp kam sie aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen nach rechts ab und prallte auf einen dort geparkten Renault Twingo, der wiederum gegen einen Baum gedrückt wurde.

Obwohl sich das Auto durch die Wucht des Aufpralls überschlug und auf dem Dach liegen bleib, wurde die 75-Jährige offenbar zunächst nicht verletzt. Bei dem Versuch, sich selbst aus ihrer misslichen Lage zu befreien, öffnete die Seniorin jedoch den Sicherheitsgurt, stürzte aus dem Sitz und schlug mit ihrem Kopf gegen das Lenkrad. Dabei erlitt sie eine Platzwunde, die noch am Unfallort von einem Notarzt versorgt wurde.
Zur Höhe des Schadens konnte die Feuerwehr bislang noch keine Angaben machen. Der Kleinwagen erlitt durch den Unfall aber wahrscheinlich einen Totalschaden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Probleme und Mängel im Nah- und Straßenverkehr sollen mit den Bauvorhaben der Stadt, des Landes Niedersachsen und der Infrastrukturgesellschaft (Infra) Hannover gelöst werden. Doch bevor es besser wird, werden die einzelnen Projekte in den kommenden Jahren für einen gewaltigen Engpass sorgen.

15.08.2015

Vorsicht, Falle: Die Polizei warnt vor Anrufen angeblicher Beamter - auch sogenanntes "Spoofing" wird verwendet. Die Polizei weist darauf hin, dass sich echte Polizeibeamte grundsätzlich nicht zusammenhangslos telefonisch über die persönlichen Verhältnisse sowie Vermögenswerte erkundigen.

Rüdiger Meise 15.08.2015

Im Heideviertel soll das Radfahren angenehmer und sicherer werden. Das fordert der Bezirksrat. Und die Tempo-30-Zone soll erweitert werden. Die Stadt wird nun prüfen, ob sich die Vorschläge des Bezirksrats umsetzen lassen.

15.08.2015
Anzeige