Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Autofahrer müssen Geduld beweisen

Ricklingen/Oberricklingen Autofahrer müssen Geduld beweisen

Viele Probleme und Mängel im Nah- und Straßenverkehr sollen mit den Bauvorhaben der Stadt, des Landes Niedersachsen und der Infrastrukturgesellschaft (Infra) Hannover gelöst werden. Doch bevor es besser wird, werden die einzelnen Projekte in den kommenden Jahren für einen gewaltigen Engpass sorgen.

Voriger Artikel
Trickdiebe geben sich als Polizisten aus
Nächster Artikel
75-Jährige überschlägt sich mit Auto

Baken beherrschen die Kreuzung Bückeburger Allee und Göttinger Chaussee. Die Linksabbiegespur in Richtung Ricklinger Kreisel (Bildmitte) ist gesperrt.

Quelle: Marcel Schwarzenberger

Hannover. Das sind die einzelnen Projekte:

Göttinger Chaussee, nördlicher Teil:

Seit 2014 wird zwischen Bückeburger Allee und Wallensteinstraße gebaut. Bisher wurden vor allem die Leitungen im Untergrund erneuert, seit dieser Woche werden Fahrbahnen sowie Geh- und Radwege saniert. Los geht es mit dem Abschnitt zwischen Bückeburger Allee und Gronostraße.

Dabei kommt es in diesem Bereich bis Anfang September zu neuen Verkehrsbehinderungen; unter anderem ist stadteinwärts nur eine Fahrspur frei. Autofahrer, die über die Kaisergabel in die Göttinger Chaussee einfahren, haben an der Kreuzung Bückeburger Allee nur noch eingeschränkte Wahl. Sie können während der Bauphase nicht mehr in Richtung Ricklinger Kreisel abbiegen. Eng wird es ab Dienstag, 18. August, auch auf der Bückeburger Allee selbst. Der Schnellweg weitet sich derzeit stadteinwärts vor dem Ricklinger Kreisel auf vier Spuren aus - während der Bauphase sind nur noch zwei Spuren nutzbar.

Damit erhöht sich bis September die Staugefahr während der Stoßzeiten. Insgesamt dauert der Straßenbau in der Göttinger Chaussee bis zum Herbst 2016. Bis zum kommenden Frühjahr bleibt die Trasse in beide Richtungen befahrbar. Danach wird die Chaussee zur Einbahnstraße in Richtung City. Diese Einschränkung wird bis zum Projektende andauern.

Ortsumgehung Hemmingen:

Die Vorbereitungen für das neue Teilstück der B 3 laufen an. Die Göttinger Chaussee bekommt südlich des Landwehrkreisels eine neue Anbindung an die Bundesstraße, im nächsten Jahr soll auch eine neue Brücke für die B 3 über die Göttinger Chaussee hinweg gebaut werden. Um Platz für dieses Bauwerk zu schaffen, wird die Einmündung der Straße In der Rehre in die Göttinger Chaussee ein Stück nach Norden verlegt. Dieser Umbau startet nach derzeitigen Plänen des Landes im Oktober und dauert bis Ende dieses Jahres an.

Die Straße In der Rehre wird den gesamten November über voll gesperrt. Die Bauarbeiten für den Abzweig von der alten zur neuen B 3 haben auch Folgen für den Verkehr auf der Frankfurter Allee. Deren südlich des Landwehrkreisels gelegener Abschnitt wird vom 24. Oktober bis 1. November voll gesperrt. Auch danach müssen bis ins das kommende Jahr hinein auf diesem Schnellwegbereich einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Bis 2019 soll die Umgehungsstraße fertig sein.

Stadtbahnverlängerung:

Das dritte Großprojekt ist die seit Langem geplante Verlängerung der Stadtbahnlinie 7 von der Wallensteinstraße nach Hemmingen. Das Planfeststellungsverfahren ist abgeschlossen, dem Vorhaben steht nichts mehr im Weg. Die neuen Gleise werden über die Göttinger Chaussee nach Süden führen. Die Infra kann mit dem Bau erst beginnen, wenn in Oberricklingen die wichtigsten Bauprojekte für die neue B-3-Trasse abgeschlossen sind.

Spätestens 2016 will die Infra aber mit dem Bau beginnen, der bis 2018 andauern wird. Unter anderem sind im Stadtteil Oberricklingen zwei Hochbahnsteige vorgesehen. Sie werden in Höhe des Stadtfriedhofs Ricklingen und der Straße Unter den Birken errichtet. Trassenausbau und Hochbahnsteigbau werden entlang der Göttinger Chaussee zusätzlich für Verkehrsbehinderungen sorgen.

Von Marcel Schwarzenberger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.

An welchen Tagen kann in Hannover und der Region 2016 sonntags eingekauft werden? Eine Übersicht der Verkaufsoffenen Sonntage haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wann und wo gibt es Floh- und Trödelmärkte sowie Basare in Hannover und der Region? Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.