Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Der Sommercampus ist gestartet

Kinder werden Studierende Der Sommercampus ist gestartet

Der Sommercampus der Stadt Hannover ist gestartet - und es sind noch eine wenige Plätze frei. In dieser Woche laufen Veranstaltungen im Freizeitheim Vahrenwald und im Sprengel-Museum, ab dem 11. Juli im Freizeitheim Linden und dem Kindermuseum Zinnober.

Voriger Artikel
15-Jähriger verunglückt auf Expo-Pavillon
Nächster Artikel
Marlene lädt zum Jazz-Abend

Erfinder Danial (7) präsentiert stolz im sogenannten Leibniz-Stuhl sein Rhythmus-Instrument „Palmdora“. Der Universalgelehrte schaut zufrieden.

Quelle: Steiner

Hannover. „Wir waren im Kindertheaterhaus - Jonglieren und Stelzenlaufen. Und ich bin Einrad gefahren“, erzählt Karla (6) und strahlt. Karla ist eines von 65 Kindern, die beim Sommercampus im Stadtteilzentrum KroKuS mitmachen. Bei dieser Ferienaktion der Stadt Hannover mit Unterstützung der Stiftung Help e.V. belegen die Sechs- bis Zwölfjährigen fast wie echte Studierende in verschiedenen Freizeitheimen und Einrichtungen der Stadt Kurse. In dieser Woche laufen Veranstaltungen im Freizeitheim Vahrenwald und im Sprengel-Museum, ab dem 11. Juli im Freizeitheim Linden und dem Kindermuseum Zinnober.

Noch wenige Plätze frei

Es sind noch einige wenige Plätze beim Sommercampus vom 11. bis 15. Juli im Freizeitheim Linden frei. Anmeldung über die Webseite sommercampus-hannover.de oder in einem der teilnehmenden Freizeitheime. Die Wochenkarte kostet 25 Euro inklusive Mittagessen, mit Feriencard 20 Euro pro Woche, mit HannoverAktivPass 5 Euro pro Woche. Weitere Informationen erteilt Franziska Schmidt von der Stadt, Friedrichswall 15, Telefon 16 84 57 84.

Das Angebot umfasst vier Themen, die auf vielfältige Weise erforscht werden: Wasser, Erfinden, Reise und Erlebnis. Angeleitet werden die Kinder von Fachleuten aus Schauspiel, Zirkus, Tanz, Kunst, Film, Fotografie, Philosophie, Musik, Naturwissenschaft und Geschichte. „Wir haben die Bereiche so weit gefasst, dass alle Kinder etwas für sich finden“, berichtet Betreuerin Anna Strachowska. „Die Kinder entscheiden sich selbstständig für die Angebote, und am Ende wird geschaut, wie viele sie in den einzelnen Bereichen belegt haben.“ Denn zum Abschluss am 15. Juli gibt es eine Feier, bei der jedes Kind ein Diplom mit einem echten Doktorhut bekommt.

Die Kulturwissenschaftlerin betreut Kinder beim Sommercampus seit Beginn der Reihe vor drei Jahren. Das Programm komme gut an, sagt sie. So auch bei Lea (11) und Merle (6), die sich etwas ganz Besonderes ausgesucht haben: „Wir haben einen Kurzfilm gedreht über ein Fußballspiel, bei dem ein Roboter der Moderator ist“, erklärt Lea. „Und wir haben uns einen Kaugummi-Planeten ausgedacht, auf dem haben wir dann getanzt“, ergänzt Merle.

Beim Thema Erfindung waren Lars (11) und Julius (11) kreativ: „Die Fotowerkstatt und das Campus-TV waren klasse und wir haben auch Experimente mit Papier gemacht“, berichten sie stolz. Etwas ganz Eigenes hat Danial (7) erfunden, der es gar nicht abwarten kann, seine „Palmdora“ vorzuführen. Dafür hat er eine große Plastikflasche mit langen Schaschlikspießen von verschiedenen Seiten durchbohrt. Der Boden der Flasche ist dabei mit durchsichtigen Murmeln bedeckt. „So, guck, jetzt schnipse ich gegen den Spieß“, ruft er. Ein etwas dumpfer Ton ist zu hören. „Und wenn ich den jetzt etwas rausziehe, verändert sich der Ton.“ Warum er sein Instrument „Palmdora“ genannt hat? „Na, wegen der Palmwedel oben drauf!“ Logisch.

Sommercampus: Das Programm

Freizeitheim Vahrenwald / Sprengel Museum (bis 8. Juli): 

Do, 7.7., 10 Uhr: Apfel, Avocado, Ananas – Obst und Gemüse sehen, fühlen und schmecken / Bei Sprengels unterm Sofa / Wir fahren zu den Wasserrädern / Wir gestalten Weltcollagen

Do, 7.7., 13 Uhr: Wir basteln Papierboote / Yoga

Fr, 8.7., 10 Uhr: Campus-TV: Campus Magazin / Das tanzende Abenteuer / Schmuckerfinder / Weben: Aus alt mach neu / Wir machen eine Traumreise

Fr, 8.7., 13 Uhr: Capoeira / Die Reise zu mir selbst

Freizeitheim Linden / Kindermuseum Zinnober (11.–15. Juli):

Mo, 11.7., 10 Uhr: Australien, ein geheimnisvoller Kontinent / Der Erfinderladen und das große Abenteuer / Die Klimasafari mit Lili und Claudius / Fotolabor: Fotos machen wie Oma und Opa / Wir machen eine Traumreise / Wir spielen Theater und werden Erfinder

Mo, 11.7., 13 Uhr: Reise nach innen (Yoga) / Wir basteln Papierboote und reisen durch den Amazonas

Di, 12.7., 9:15 Uhr: Besuch beim NDR-Funkhaus

Di, 12.7., 10 Uhr: Campus-TV: Pixilation / China, ein Land voller Geheimnisse / Obst und Gemüse sehen, fühlen und schmecken / Wir bauen ein Rennlüftauto

Di, 12.7., 13 Uhr: Campus-TV: Nachrichtenstudio / Capoeira / Wir bemalen unseren eigenen Reisebeutel / Reise nach innen (Yoga)

Mi, 13.7., 10 Uhr: Campus-TV: Musikvideo / Der Erfinderladen und das große Abenteuer / Spielen und Forschen in der Natur beim Spanischlernen / Theater: Die Reise zum Mars (I) / Lacrosse

Mi, 13.7., 13 Uhr: Zeitreise in das alte Ägypten

Do, 14.7., 10 Uhr: Theater: Die Reise zum Mars (II) / Campus-TV: Rasende Reporter / Fotolabor: Fotos machen wie Oma und Opa / Wir erkunden den Weltraum und bauen unser Universum selbst / Wir machen eine Traumreise

Do, 14.7., 13 Uhr: Campus-TV: Cutter /Capoeira

Fr, 15.7., 10 Uhr: Campus-TV: Rasende Reporter / Der Erfinderladen und das große Abenteuer / Wir bauen eine Taschenlampe aus Büromaterial / Wir machen Fantasie-Reisefilme / Wir stellen unser eigenes Papier her

Fr, 15.7., 13 Uhr: Campus-TV: Magazin / Obst und Gemüse schmecken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.

An welchen Tagen kann in Hannover und der Region 2016 sonntags eingekauft werden? Eine Übersicht der Verkaufsoffenen Sonntage haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wann und wo gibt es Floh- und Trödelmärkte sowie Basare in Hannover und der Region? Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.