Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Die Grüne Mitte wird zum Treffpunkt

Hainholz Die Grüne Mitte wird zum Treffpunkt

Die Grüne Mitte Hainholz hat ihre Premiere als Festplatz erfolgreich bestanden. Am vergangenen Freitag haben dort mehr als 200 Menschen das Kindersommerfest gefeiert - und den Platz vor dem Kulturhaus in der Voltmerstraße damit zum ersten Mal für eine größere Veranstaltung unter freiem Himmel genutzt.

Voriger Artikel
Von Drachentänzen, Koalas und Bananenbrot
Nächster Artikel
Der Ball rollt wieder in Hainholz

Mehr als 200 Menschen feiern vor dem Kulturhaus das Kindersommerfest in Hainholz.

Quelle: Wolfgang Jarnot

Hannover. Die Grüne Mitte Hainholz hat ihre Premiere als Festplatz erfolgreich bestanden. Am vergangenen Freitag haben dort mehr als 200 Menschen das Kindersommerfest gefeiert - und den Platz vor dem Kulturhaus in der Voltmerstraße damit zum ersten Mal für eine größere Veranstaltung unter freiem Himmel genutzt. „Der Ort hat sich bewährt, die Familien haben ihn sehr gut angenommen“, sagt Kultursommer-Mitveranstalter Wolfgang Jarnot. „Das sind gute Voraussetzungen für das anstehende Stadtteil- und Gewerbefest“, ergänzte er.

Bei brütender Hitze war bei den jungen Besuchern zwar vor allem das Planschbecken begehrt, aber auch die kreativen Mitmachangebote und Sportaktionen kamen gut an. Die Erwachsenen machten es sich unterdessen auf den geschwungenen Bankreihen vor dem Kulturhaus gemütlich und kamen miteinander ins Gespräch.

Mit seinem alljährlichen Kindersommerfest fördert der Kulturtreff die Integration im Stadtteil. „Es sind Familien aus allen möglichen Herkunftsländern dabei, von afrikanischen Staaten über die Türkei und Indien bis nach Korea“, sagt Jarnot. Auch die Flüchtlinge, die seit Kurzem in der Sporthalle neben dem Kulturhaus untergebracht sind, nehmen an dem Fest teil. „Einige haben ganz spontan beim Aufbau, während des Fests und beim Abbau geholfen - das ist toll“, berichtet Jarnot. Die Verständigung mit den Asylbewerbern gelingt dank Migrantenfamilien, die bereits seit Jahren in Hainholz wohnen.

Am Sonnabend, 12. September, wird vor dem Kulturhaus das Stadtteil- und Gewerbefest gefeiert. Zu der Abschlussveranstaltung für den Kultursommer Hainholz erwarten die Veranstalter mehr als 2000 Besucher - sofern das Wetter mitspielt. Bislang ist dieses größte Hainhölzer Fest immer auf der Wiese vor der St.-Marien-Kirche abgehalten worden. Da die Grünfläche bald von der Gemeinde bebaut wird, zieht das Stadtteil- und Gewerbefest wohl dauerhaft in die Voltmerstraße um.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.