Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Polizei sucht Taxi-Räuber mit Phantombild
Hannover Aus den Stadtteilen Polizei sucht Taxi-Räuber mit Phantombild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 03.07.2015
Bereits der dritte Überfall in dieser Woche auf ein Taxi beschäftigt die Polizei. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Der Kunde des 63-jährigen Taxifahrers war an der Charlottenstraße eingestiegen und wollte sich zum Steintor fahren lassen. Wenig später dirigierte er den 63-Jährigen in die Bredenbecker Straße, um angeblich noch jemanden abzuholen. Als der Taxi-Fahrer angehalten hatte, schlug ihm der Täter ins Gesicht, griff sich die Geldbörse und flüchtete mit der Beute in Richtung Hanomagstraße.

Der dunkelhäutige Täter ist zirka 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, kräftig und hat kurze, schwarze Haare. Beim Überfall trug er einen Dreitagebart und war mit einer dunklen Hose und einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet. Damit stimmt die Täterbeschreibung zu dem Mann, der am Dienstag eine Taxifahrerin in der Nähe des Schützenplatzes überfallen hat. Ein dritter Raub war am Sonntag, es einen Zusammenhang mit den weiteren Taten gibt, ist nicht klar. Mittlerweile hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht:

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0511) 109-5555 entgegen.

r/sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwere Verletzungen hat eine 46 Jahre alte Prostituierte in ihrem Appartment an der Nordfelder Reihe (Mitte) erlitten, als ein Freier sie kurz vor dem Bezahlen attackiert und sie würgte, schlug und trat. Die Frau musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, der Täter ist flüchtig.

02.07.2015

Bei einem Unfall auf der Straße Göttinger Hof (Ricklingen) ist am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr ein 33 Jahre alter Radfahrer angefahren und schwer verletzt worden. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

02.07.2015

Bei rund 20 Hofflohmärkten erkundeten Hunderte von Besuchern ihre Nachbarschaft. Natürlich wurde dabei auch viel geschnackt.

Juliane Kaune 04.07.2015
Anzeige