Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Falsche Polizeibeamte bestehlen Seniorin
Hannover Aus den Stadtteilen Falsche Polizeibeamte bestehlen Seniorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 08.07.2015
Zwei Kriminelle haben sich als Polizisten ausgegeben und eine Seniorin bestohlen. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Gegen 10 Uhr hatte das Duo an der Wohnungstür der Seniorin im siebten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses geklingelt und sich ihr gegenüber als Polizeibeamte namens "Vogt" und "Hartmann" ausgegeben. Dabei wiesen sie sich mit einer Scheckkarte mit der Aufschrift "Polizei" aus. Die "Polizisten" gaben an, nach einem Einbruch im Haus auch die Wohnung der 80-Jährigen überprüfen zu müssen. Aus diesem  Grund müssten sie vorhandenes Geld mitnehmen und durch eine ebenfalls im Haus anwesende "Kollegin" (Frau Lange) untersuchen lassen.

Nachdem sich die beiden Männer einige Zeit mit der Rentnerin in der Küche der Wohnung aufgehalten hatten, wiesen sie sie zudem an, ihre Hände für die Entnahme von Fingerabdrücken zu reinigen. Im Anschluss daran ging das Duo in das Zimmer des abwesenden, 84-jährigen Ehepartners der Frau und stellte zusammen mit ihr fest, dass dieses durchwühlt war. Offenbar hatte in der Zwischenzeit ein Komplize die Wohnung betreten und aus verschiedenen Behältnissen Geld, Schmuck und Münzen entwendet. Der Wert der Beute ist bislang unklar.

Die vermeintlichen Polizisten hätten es nun sehr eilig gehabt und die Wohnung  verlassen, so die Geschädigte weiter. Der erste Täter ist zirka 1,80 Meter groß und trug dunkle Kleidung. Sein Begleiter ist etwa 1,70 Meter groß und war mit einem grau-blau karierten Hemd bekleidet. Beide Männer haben dunkle Haare. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

ots/kon

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund technischer Mängel hat die Stadt Anfang des Jahres den Brunnen auf dem Roderbruchmarkt absperren lassen. Seitdem verkommt die Mitte des Stadtteilplatzes. Bei einer Protestveranstaltung fanden die Quartiersbewohner deutliche Worte für die Untätigkeit der Stadt.

11.07.2015

Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz hat an der Hubertstraße in Misburg eine Blumenwiese für Bienen anlegen lassen und siedelt acht Völker an. Beraten hat die Genossenschaftler der Verein „Hannover summt“, Hobby-Imker Ralf Bärwaldt kümmert sich um die Bienen.

11.07.2015

Mit einem Fest hat der VfV am Wochenende seine runderneuerte Anlage an der Voltmerstraße eröffnet. Mitglieder des Sportvereins haben in den insgesamt sieben Jahren Bauzeit ehrenamtlich rund 4000 Arbeitsstunden in den Umbau von Plätzen und Gebäuden investiert.

11.07.2015
Anzeige