Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Kleiner Drache lädt zum Dreh ins Fössebad
Hannover Aus den Stadtteilen Kleiner Drache lädt zum Dreh ins Fössebad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.09.2015
Videodreh im Fössefreibad: Ron Oseland dreht einen Song für seine Dancepop-Single „Little Dragon“. Für die Rolle der Sängerin Helena Nour sprang Andrea Frede ein. Foto: Moers
Anzeige
Limmer

Der in Hemmingen lebende Produzent Ron Oseland drehte dort kürzlich das Video zu seinem neusten Song „Little Dragon“.

Zur Unterstützung luden die Musiker Statisten zu einer ungewöhnlichen Beach-Party ins Fössebad - vielleicht die letzte Party, die in dem maroden Schwimmbad vor dem angedachten Abriss oder Umbau je gefeiert wird. Und als ob es nicht schwer genug ist, angesichts der dort herrschenden Tristesse in Partylaune zu kommen, drohte am Drehtag auch noch miserables Wetter die Aufnahmen zu verhindern. Kurzfristig hatte außerdem die Original-Sängerin abgesagt. Sie wurde überzeugend von der hannoverschen Sängerin Andrea Frede vertreten. „Wir standen kurz vor dem Abbruch, aber dann haben wir einfach improvisiert“, erzählt Oseland. Kurzerhand wurde eine Szene im Inneren des Bads eingebaut. In der Nachproduktion bearbeitet er die Szenen jetzt so, dass der Zuschauer von den Widrigkeiten nichts ahnt.

Der Popsong, den der Musiker zusammen mit der Berliner Sängerin Helena Nour aufgenommen hat, ist der erste Ausflug des in Szene-Kreisen etablierten Dance- und Soundtrack-Produzenten in die Mainstream-Popmusik. „Little Dragon“ soll am 12. Oktober auf den bekannten Online-Musikplattformen veröffentlicht werden. Bis dahin muss das Video fertig sein. Außer dem Fössebad diente noch der Altwarmbüchener See als Kulisse.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Seniorenwohnungen im Trautenauer Hof sind nicht mehr zeitgemäß. Die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover (GBH) will die alte Wohnanlage deshalb in diesem Herbst abreißen und durch Neubauten ersetzen.

22.09.2015

50 Jahre Stadtbücherei Ricklingen: Bis in die Neunzigerjahre gab es in Ricklingen zwei vollständige Bibliotheken. Eine befand sich am Butjerbrunnenplatz, wo heute eine Sparkassenfiliale Mieter ist, und eine weitere am August-Hollweg-Platz.

22.09.2015

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans zumeist doch noch: In speziellen Kursen bringt der ADFC Erwachsenen das Radfahren bei.

21.09.2015
Anzeige