Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kunst zum Anfassen

5. Bothfelder Kunstspaziergang Kunst zum Anfassen

Beim 5. Bothfelder Kunstspaziergang präsentierten 28 Kunstschaffende aus Bothfeld, Isernhagen-Süd und Lahe an 18 Orten ihre Arbeiten. Der Schwerpunkt lag vor allem auf der Malerei: Von Acryl bis Öl, von Landschaftsmotiven über Stillleben bis hin zu Porträts – die Bothfelder (Hobby-)Künstler offenbarten ein Faible für das Ursprüngliche, für die Natur.

Voriger Artikel
Pfarrhaus wird zum Flüchtlingsheim
Nächster Artikel
Das große Limmern

Bunte Wolken: Maler Wolfgang-Börries Roggemann stellt seine abstrakten Landschaften im Klaus-Bahlsen-Haus aus. 

Quelle: Melanie Huber

Bothfeld. „Riechen Sie mal.“ Wolfgang-Börries Roggemann beugt sich über eine seiner Arbeiten. Das Bild trägt den Titel „Wolken“ und der gebürtige Bremer hat es mit Eitempera gemalt, einer Mischung aus Ei, Leinöl, Wasser und Farbpigmenten. „Riechen Sie das Ei?“ Nein, eher nicht. Roggemann lacht. „Aber es ist anders als Acryl. Fühlen Sie mal.“

Durch die örtliche Nähe der verschiedenen Kunstwerke beim fünften Bothfelder Kunstspaziergang, organisiert vom Kulturtreff Bothfeld, gab es die unterschiedlichsten Maltechniken zu sehen: Während Roggemann seine Landschaften auf farbliche Eindrücke reduziert und dadurch abstrahiert, baut Sabine Köhler Holzelemente in ihre Acryl-Bilder mit ein. Auch Katharina Lob, die hauptberuflich von ihrer künstlerischen Arbeit lebt, sammelt getrocknete Pflanzen, Orchideen und Gräser und presst diese zwischen Plexiglasplatten. Unter den traditionellen Malern tummelte sich der Fotograf Jürgen Eidt, der mit seinen Nahaufnahmen von Schiffsrümpfen, Holzbalken und Wänden zeigt, wie farbenfroh Verfall sein kann.

Beim 5. Bothfelder Kunstspaziergang präsentierten 28 Kunstschaffende an 18 öffentlichen und privaten Orten ihre aktuellen Arbeiten. 

Zur Bildergalerie

In der Grasdachsiedlung gab es fantasiereiche Radierungen von Ingelin Pietsch und Acryl-Malereien von Gundula Meiritz und Jutta Bredy-Ruiz Diaz. Der Architekt Harald Schulz-Helbach präsentierte in seinem Haus Skulpturen aus Stein, die durch ihre Formen ein Gefühl von Leichtigkeit vermitteln. Der beim Verein Begegnung der Künste engagierte Bildhauer Henning Haeger zeigte den Besuchern in seinem Garten, wie Bronzeskulpturen entstehen. Familiär ging es bei den Koecherts zu: Während Christoph Koechert seit 2008 als studierter Schmuckdesigner mit Toeffeldesign Schmuck aus Silber und Gold herstellt, übt sich seine Mutter Johanna Koechert seit drei Jahren in Holzdrechselarbeiten. Durch einen gefällten Baum in ihrem Garten kam sie zu dem ungewöhnlichen Hobby, das sie nutzt, um vor allem Gebrauchsgegenstände wie Flaschenöffner und Karaffenkugeln herzustellen.

Der Austausch mit den Künstlern war herzlich - und Kaffee und Kuchen eine willkommene Stärkung: Wer alle Stationen besuchen wollte, darunter Nathanaelkirche, Kulturtreff und Isernhagen-Süd, musste gut zu Fuß sein: Manche Ausstellungsorte lagen weit auseinander. Doch der Weg lohnte sich: Heidemarie Gropengießer und Jutta Neumann etwa empfingen Besucher in der Garage ihres Wohnhauses mit Patchwork-Stücken und den warmen Worten: „Sie dürfen die Decke auch gerne anfassen!“ So unmittelbar kann der Austausch mit Kunstschaffenden sein.

Von Melanie Huber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.

An welchen Tagen kann in Hannover und der Region 2016 sonntags eingekauft werden? Eine Übersicht der Verkaufsoffenen Sonntage haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wann und wo gibt es Floh- und Trödelmärkte sowie Basare in Hannover und der Region? Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.