Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Leibniz-Schüler filmen im Landtag
Hannover Aus den Stadtteilen Leibniz-Schüler filmen im Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.08.2015
Fragen aus Schülerperspektive: Christian Dohme und Nils Büthe interviewen den Landtagsmitarbeiter Jens Patzelt bei der Grundsteinlegung des neuen Plenarsaals.  Quelle: Moers
Anzeige
Hannover

Berührungsängste mit der großen Politik hat das Filmteam der Leibnizschule längst nicht mehr. Zur Grundsteinlegung des Plenarsaals des Landtags bewegen sich die beiden Neuntklässler Christian Dohme und Nils Büthe selbstsicher durch die Traube aus Politprominenz und Journalisten auf der Landtagsbaustelle. Vielleicht können sie hier noch einige Impressionen für ihren neuen Film aufnehmen. Während die Mitschüler in der List die letzten Stunden vor den Ferien im Klassenzimmer absitzen, arbeitet das Filmteam an einer Auftragsarbeit des Landtags. Für dessen Jugend-Internetseite sollen die Schüler den Alltag der Landtagsfraktionen in Filmen dokumentieren.

„Die Aufregung hat sich schnell gelegt, alle sind hier sehr locker“, erklärt der fünfzehnjährige Nils. Er hat heute die Rolle des Moderators übernommen. Sein Freund Christian führt die Kamera. Ihr Drehplan für den Tag sieht mehrere Interviews mit Landtagsabgeordneten und Mitarbeitern vor. Eine Woche lang haben die beiden bereits die Grünen-Abgeordnete Maaret Westphely bei ihren Terminen begleitet - zu einem Ausschuss zum Thema Patientensicherheit, in einen Wirtschaftsarbeitskreis und zu einer „Mein Hannover 2030“-Veranstaltung. Zurück in der Schule, schneiden sie aus dem Material den Kurzfilm. Insgesamt sind vier solcher Teams im Landtag unterwegs.

„Über Jahre wurde das Filmteam mit Oberstufenschülern aufgebaut, jetzt können wir den Nachwuchs heranführen“, freut sich Stefan Engel. Der Sport- und Deutschlehrer hat die Radio-und-Film-AG der Schule vor vier Jahren ins Leben gerufen. Etwa 30 Schüler machen dort derzeit erste Schritte in Richtung der Medienberufe. Jeden Freitag in der großen Pause ist Redaktionskonferenz, seit vergangenem Jahr im AG-eigenen Studio. Über mangelnde Aufträge können sich die Nachwuchsfilmer nicht beklagen. Gut ein Dutzend Filme sind derzeit in Arbeit, gleichzeitig. Für die Stadt Hannover sollen sie einen Werbefilm drehen, der Jugendlichen die Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe schmackhaft macht. Der Niedersächsische Fußballverband wünscht sich einen Film über die Junior-Coach-Ausbildung. Die Aufträge zieht Lehrer Engel an Land, den Rest erledigen die Schüler zum Großteil in Eigenregie. „Gerade bei einer Kreativ-AG möchten die Schüler auch kreativ arbeiten“, sagt Engel. Der engagierte Lehrer hat selbst eine journalistische Vergangenheit. In seiner Studienzeit arbeitete er als freier Journalist, etwa für Radio ffn oder das Deutsche Sportfernsehen.

„Wir sind inzwischen echt solide“, sagt Nachwuchskameramann Christian stolz. Für ihn und Nils ist der Dreh im Landtag die erste Arbeit im Filmteam. „Durch die Moderation im Radioteam hatte ich aber bereits Erfahrung“, erzählt Nils. Während auf einer kleinen Bühne vor ihnen Landtagspräsident Bernd Busemann eine Rede hält, entdecken die beiden kurz vor Drehschluss ihren Auftraggeber auf der Baustelle: Jens Patzelt betreut die Jugendseite des Landtags. Er hat die Schüler beauftragt, die kurzen Imagefilme zu drehen. „Die Beiträge sollen möglichst authentisch sein. Der Blick der Schüler kann anderen Schülern am besten vermitteln, was hier eigentlich stattfindet“, sagt Patzelt zur Entscheidung, das Leibniz-Team statt einer Agentur zu beauftragen. Christian und Nils haben ihre Bilder im Kasten. Doch die nächste Herausforderung wartet schon: „Wir sind morgen mit der Radiosendung dran und müssen dringend noch einen Interviewgast organisieren.“

Die Videos gibt es auf dem Youtube-Kanal der Leibnizschule zu sehen. Das Radioteam ist jeden Mittwoch von 14 bis 15 Uhr mit „Schule on Air“ bei Radio Leinehertz 106,5 zu hören.

von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Judy Hohmann hat sich auf die Fotografie von Babys und Kleinkindern spezialisiert. Ihr Studio in Bothfeld hat die Mutter von zwei Kindern dafür antik-romantisch ausgestattet - und ihre Geschäftsidee kommt offenkundig an.

Susanna Bauch 08.08.2015

Die Ausweisung von neuen Hundeauslaufflächen gerät für den Bezirksrat Buchholz-Kleefeld immer mehr zur Herkulesaufgabe. In den vergangenen zwei Sitzungen diskutierten die Lokalpolitiker intensiv über die Ausweisung von zusätzlichen Flächen und holten sich auch Rat bei Bürgern.

08.08.2015

Das Sozial-Center Linden soll von der Stadt 10.000 Euro mehr bekommen, als bisher vorgesehen sind. Das hat der Bezirksrat Linden-Limmer jetzt einmütig gefordert. Bislang ist der Stadtkirchenverband eingesprungen um Finanzengpässe zu überbrücken. Das ist jedoch keine dauerhafte Lösung.

Juliane Kaune 08.08.2015
Anzeige